the blogbook.
Mahlzeit

Luftiges Ciabatta mit Walnuss-Lachs-Aufstrich

theblogbook.eu | Luftiges Ciabatta mit Walnuss-Lachs-Aufstrich

Der Walnussbaum, unter dem wir im Spätsommer ein so schönes, spontanes Picknick veranstaltet haben, steht direkt hinter unserem Haus. Aus dem Küchenfenster schauen wir auf seinen dicken, knorpeligen Stamm und die unteren, herab hängenden Zweige. Manchmal beobachten wir dort einen Buntspecht, auch ein Eichhörnchen auf der Suche nach seinem Wintervorrat schaut regelmäßig vorbei. Und irgendwann wird hoffentlich eine Bank darunter stehen und ein gemütliches Plätzchen für meine Kaffeepause oder eine Lesestunde bieten.

theblogbook.eu | Luftiges Ciabatta mit Walnuss-Lachs-Aufstrich

Wie schon im letzten Jahr hing der Baum voller Nüsse. Auf meinen Social Media-Kanälen hatte ich ein Foto unseres Weidenkorbes gezeigt (der noch nicht einmal die ganze Ernte beinhaltete) und nach Ideen zur Verarbeitung gefragt. Zwar muss ich gestehen, dass viele Nüsse nicht brauchbar, weil schimmelig sind (zum Teil haben wir sie zu spät liegend gelagert, zum Teil waren sie wohl auch schon vorher schlecht). Aber trotzdem sind noch jede Menge vorhanden, um das ein oder andere Rezept auszuprobieren. Den Anfang mache ich heute mit diesem schnellen, sehr leckeren Rezept für eine tolle Brotzeit: luftiges Ciabatta trifft auf einen würzigen Aufstrich mit Lachs und eben Walnüssen.

Und weil heute so ein schöner freier Tag ist und ich gleich hinter die Nähmaschine verschwinden will, mach ich gar nicht weiter mit den vielen Worte, sondern lasse Euch einfach das Rezept da.

theblogbook.eu | Luftiges Ciabatta mit Walnuss-Lachs-Aufstrich

Luftiges Weizen-Ciabatta

Zutaten (reicht für zwei Brotstangen)

550 g Weizenmehl (Typ 550)

400ml lauwarmes Wasser

25g Salz

1/2 TL Zucker

1/2 Würfel Hefe (21g)

Zubereitung

Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel vermengen, eine Mulde in die Mitte drücken und das Wasser zugeben. Dort die Hefe hinein bröseln und alles miteinander verkneten. Der Teig bleibt klebrig und löst sich nicht vom Rand! Schüssel abgedeckt an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich der Teig sichtbar vergrößert hat.

Ofen auf 180°C (Umluft) vorheizen

Etwas Mehl in die Schüssel streuen und nun den Teig vorsichtig mit einem Teigschaber vom Rand lösen. Den Teig nicht kneten, sondern so in der Schüssel „umwälzen“, dass er ringsherum mit Mehl bedeckt ist. Aus der Schüssel lösen und zwei Brotstangen formen.

Bei 180°C ca. 25 min. backen

Walnuss-Lachs-Aufstrich

Zutaten (Menge nach Belieben)

Sahniger Frischkäse (zum Beispiel Buko)

scharfer Meerrettich (keinen Sahne-Meerretich, der ist zu schwach im Geschmack. Am besten finde ich frisch geriebenen aus dem Spreewald, leider gibt es ihn nicht überall. Der von Blockhaus hat aber einen ähnlich intensiven Geschmack)

geräucherter Lachs

Walnüsse, gehackt

frischer Dill

Zitrone

Zubereitung

Das ist natürlich ganz einfach – alles zerkleinern und unter den Frischkäse heben. Mit Salz und Pfeffer evtl. nochmal abschmecken. Auf Mengenangaben habe ich bewusst verzichtet, das kann man ganz nach Geschmack und gewünschter Menge variieren.

theblogbook.eu | Luftiges Ciabatta mit Walnuss-Lachs-Aufstrich

Ich wünsch Euch guten Appetit!

Eure Carolin

Das passt dazu...

No Comments

Leave a Reply