the blogbook.
DIY

Zu Besuch bei tastesheriff | Anleitung für ein Pompom-Kissen

EDIT: Nachdem ich bei der liebsten Clara von tastesheriff eingeladen war, für einen Tag die Urlaubsvertretung auf ihrem Blog zu übernehmen und dabei diese wunderschöne Anleitung für ein Pompom-Kissen mit im Gepäck hatte, habe ich nun den Post hier noch einmal überarbeitet und stelle die Anleitung endlich auch hier zur Verfügung. Die genaue Entstehungsgeschichte könnt Ihr bei Clara nachlesen. 

theblogbook.eu | Anleitung für ein Pompom-Kissen

Material

  • Wolle in beliebigen Farben und Stärken; die von mir verwendete stammt von Stoff&Stil (organic cotton in den Farben hellgrau und hellrosa), sowie Debbie Bliss (eco baby in ecru)
  • Pompom-Maker Set zum Beispiel von Rico über idee
  • eine Kissenhülle oder, wenn Ihr eines selber nähen wollt, passenden Stoff (beide von mir verwendeten Stoffe waren von Stoff&Stil), sowie eine Kissenfüllung (von Ikea)

theblogbook.eu | Anleitung für ein Pompom-Kissen

Und so macht Ihr ein Pompom-Kissen

  1. Mit dem Pompom-Maker-Set stellt Ihr so viele Bommeln in unterschiedlichen Größen her, wie es geht.
  2. Lasst die Bänder, mit denen man die Stränge verknotet, unbedingt etwas länger!
  3. Mit einer großen Nadel (zum Beispiel eine Stopfnadel) zieht besagte Bändern von rechts auf die Innen- bzw. Rückseite und verknotet sie dort mehrmals miteinander – so kann der Pompom nicht zurück rutschen; Reste abschneiden.

theblogbook.eu | Anleitung für ein Pompom-Kissen

Das ist doch wirklich schnell umgesetzt und macht richtig was her, oder? Übrigens noch ein kleiner Tipp: richtig tolle Effekte erzielt man auch, wenn man für einen Pompom verschiedene Wolle aufwickelt – so wird er mehrfarbig!

Ich wünsch Euch viel Spaß beim Nacharbeiten!

Eure Carolin

Das passt dazu...

No Comments

Leave a Reply