the blogbook.
Familie Meerweh Nicht von der Stange

Strandkleider aus Tüchern

theblogbook.eu | Strandkleider aus Tüchern

Gestern Abend am Strand, es war einer dieser magischen Momente. In denen irgendwie alles perfekt war. Wir waren zusammen, die Sonne glitzerte magisch über Wasser, das warm und sanft war. Die Kinder sprangen und tobten über den Sand, glücklich, nicht viel mehr als Strandkleider und Shorts tragen zu müssen. Wir hatten ein unkompliziertes Abendbrot-Picknick eingepackt und eine große Decke, sowie meine Kamera in die neue Leinentasche gestopft.

theblogbook.eu | Strandkleider aus Tüchern

theblogbook.eu | Strandkleider aus Tüchern

theblogbook.eu | Strandkleider aus Tüchern

theblogbook.eu | Strandkleider aus Tüchern

theblogbook.eu | Strandkleider aus Tüchern

Mein Mann sagte zu mir: „Wie muss es sein, so aufzuwachsen?“ Meine Antwort darauf war „Hoffentlich ganz wunderbar!“

Ich hoffe das echt und wirklich und aus tiefstem Herzen. Dass unsere Kinder so wunderbar aufwachsen können, wie es nur möglich ist. dass die Unbeschwertheit auf diesen Fotos ganz fest und tief in ihre Herzen eingeschrieben ist.

theblogbook.eu | Strandkleider aus Tüchern

Heute kann ich nicht viele Worte finden. Ich scrolle mich immer und immer wieder durch diese (und noch mehr!) Fotos und bin glücklich. Ich möchte meinem jüngeren Ich das Foto von mir und meinen Kindern zeigen und sagen: schau her, genau das meinte ich in meinem Brief, hier kannst Du es sehen.

theblogbook.eu | Strandkleider aus Tüchern

Zum Schluss noch ein Wort zu den Kleidern meiner Mädels (immerhin steht es ja in der Überschrift, ne?). Die habe ich aus zwei Tüchern genäht, die ich mir an meinem Ostsee-Wochenende in Miras Laden gekauft habe. Im Sale, Kostenpunkt zusammen ca. 17. Euro. Was wahrscheinlich auch der Grund war, warum ich sie mitgenommen habe (außer natürlich, dass ich sie schön finde!). Zuhause musste ich mir dann eingestehen, dass ich die nie tragen werden. Ich beschloss kurzerhand, dass sie breit und lang genug wären, um daraus Kinderkleidung zu nähen und entschied mich für zwei Strandkleider. Das Schnittmuster ist ein einfacher, aber wirklich sehr schöner und wandelbarer Schnitt von minikrea. So kann Nachhaltigkeit auch funktionieren.

Ich hoffe, es kommen noch hunderte solcher Gelegenheiten, die Kleider zu tragen. Und den Unbeschwertheits-Tank aufzufüllen.

theblogbook.eu | Strandkleider aus Tüchern

theblogbook.eu | Strandkleider aus Tüchern

theblogbook.eu | Strandkleider aus Tüchern

theblogbook.eu | Strandkleider aus Tüchern

theblogbook.eu | Strandkleider aus Tüchern

theblogbook.eu | Strandkleider aus Tüchern

theblogbook.eu | Strandkleider aus Tüchern

Und jetzt schmeißt die Musik laut an (Coldplay passt wunderbar…) und genießt die Sonne und die salzige Brise!

Eure Carolin

Das passt dazu...

13 Comments

  • Reply
    Danie
    15. Juni 2017 at 19:25

    😍😍😍ohne Worte😘

    • Reply
      Carolin Schubert
      16. Juni 2017 at 10:42

      :-* :-*

  • Reply
    Lea
    15. Juni 2017 at 21:28

    Wundervoll! Wir leben an der Ostsee, sind gerade 10min vom Strand in unser Haus gezogen – ein wunderschönes altes Siedlungshaus. Du inspirierst mich, morgen auch mal „ein unkompliziertes Abendbrot-Picknick“ einzupacken und unten zu essen. Noch ein, zwei Fragen: Sind die Kleider gefüttert? Und gestern fragte ich mich beim Lesen deines Posts, auf was für eine Schule eure Kinder kommen.

    Genießt den Abend,

    Lea

    • Reply
      Carolin Schubert
      16. Juni 2017 at 10:42

      Liebe Lea, macht das ganz unbedingt, es ist wie eine kleine Auszeit, ganz herrlich! Und 10 min. vom Strand klingt wirklich wunderbarst! Meine Kinder gehen auf eine stinknormale Grundschule hier im Ort ;-).

      • Reply
        Lea
        19. Juni 2017 at 10:09

        Gestern waren wir abends am Strand und haben gepicknickt – und dabei überlegt, wer wohl wirklich Urlauber ist. Du hast Recht, es ist eine schöne Auszeit, wenn das große Getöse vorbei ist und vereinzelt nur noch ein paar Leute den Abend am Strand verbringen.
        Ich lese gerne und regelmäßig deinen wirklich inspirierenden Blog, da du für mich einen interessanten Blick auf die Welt hast. Die Veränderungen in deinen Schwerpunkten sprechen mich sehr an – danke dir an dieser Stelle, dass du mich an deinen Gedanken teilhaben lässt!

        • Reply
          Carolin Schubert
          19. Juni 2017 at 17:51

          Dankeschön und sehr gern!

  • Reply
    Elisa
    16. Juni 2017 at 6:14

    Liebe Carolin,
    es ist so schön deine Worte zu lesen und die wundervollen Fotos dazu zu sehen auf denen deine Gefühle sich spiegeln… ich wünsche dir ganz besonders viele dieser wundervollen Momente für die Zukunft und lese und sehe diese hier auch immer sehr gern…
    Liebste Grüße
    Elisabeth

    • Reply
      Carolin Schubert
      16. Juni 2017 at 10:41

      Lieben Elisabeth, ganz lieben Dank für Deine lieben Worte!

  • Reply
    Ulla
    19. Juni 2017 at 15:30

    Was für wundervolle Bilder. Lebensfreude pur. Ich wünsche euch noch ganz vieler solcher Momente.
    Herzlichst Ulla

    • Reply
      Carolin Schubert
      19. Juni 2017 at 17:51

      Ganz, ganz lieben Dank, Ulla!

  • Reply
    Mirjam
    27. Juni 2017 at 13:22

    Die Bilder sind wunderschön, genau wie dene Mädchen, die Kleider machen und ihre Lebensfreude! 💕

  • Reply
    Mirjam
    27. Juni 2017 at 13:25

    Also irgendwie hat die Autokorrektur meinen Kommentar etwas sehr seltsam umformuliert! 🙈 Ich wollte schreiben, dass ich die Fotos wunderschön finde und deine Mädchen mit ihrer strahlenden Lebensfreude auch! Und die Kleider sowieso!

    • Reply
      Carolin Schubert
      27. Juni 2017 at 13:43

      Haha, oh ja, das ist echt lustig, was da manchmal rauskommt! Vielen lieben Dank!!

    Leave a Reply