the blogbook.
Immer unterwegs

Ein Wochenende im Strandresort Markgrafenheide

theblogbook.eu | Strandresort Markgrafenheide

Vergangenes Wochenende war ich, wie im letzten Jahr auch schon, im Strandresort Markgrafenheide an der Ostsee zu Gast. Der Grund dafür ist eigentlich ein Nähtreffen, welches meine Freundin Mira – sie betreibt zwei wunderschöne Läden in Rostock – organisiert. Eigentlich schreibe ich. Denn ich gebe es unumwunden zu: genäht habe ich beide Male kaum etwas. Dieses Jahr sprangen immerhin eine Bluse und mehrere kuschelige Tücher für mich und meine Mädels raus (letztes Jahr habe ich gerade mal eine Kissenhülle geschafft…), die zeige ich Euch am Wochenende.

theblogbook.eu | Strandresort Markgrafenheide

Klar, ich schleppe jedes Mal sowohl meine Nähmaschine, als auch Stoffe und sämtliches Zubehör mit. Aber kaum höre ich das Meer nach mir rufen, ist meine Kofferraumladung nahezu vergessen. Denn das ist das Schöne an diesem Resort: der Zugang zum Strand liegt gleich am hinteren Ende des Grundstückes, man muss eigentlich nur aus seinem Appartementhäuschen fallen und steht bereits in den Dünen. Überhaupt ist die Anlage wirklich schön gelegen, umgeben von Wald, ca. 5-6 Kilometer von Warnemünde entfernt, welches man um die Bucht herum sehen (und auch erlaufen) kann. Ich habe die Mitarbeiter dort ausschließlich freundlich und zuvorkommend erlebt, die Zimmer sind riesig, sehr modern und sauber und auch das Restaurant biete eine sehr gemütliche Atmosphäre. Direkt am Strand liegt noch die Blaue Boje, ein Café und A-la-carte-Restaurant, welches ebenfalls zum Resort gehört. Dort mit einem Cappuccino draußen zu sitzen und den Wellen zu lauschen ist besser als jede Meditationsübung. (Und nein, ich bekomme kein Geld dafür, aber ehrliche Begeisterung kann man ja auch mal umsonst teilen, ne?)

theblogbook.eu | Strandresort Markgrafenheide

theblogbook.eu | Strandresort Markgrafenheide

theblogbook.eu | Strandresort Markgrafenheide

Nun lebe ich ja mittlerweile selbst am Meer. Und doch: Ostsee und Nordsee (und das Wattenmeer noch einmal im speziellen) unterscheiden sich so grundlegend, dass ich spontan beschlossen habe: wir brauchen einen Zweitwohnsitz. Am Sonntag glitzerte die Baltische See beinahe mit Karibik-Feeling in herrlichstem Blau und Türkis, der Strand mutete beinahe weiß an und wären wir nicht eigentlich schon im Aufbruch gewesen – ich hätte mich dort nicht mehr wegbewegt.

theblogbook.eu | Strandresort Markgrafenheide

theblogbook.eu | Strandresort Markgrafenheide

Am letzten Wochenende gab es den kitschigsten Sonnenuntergang, den man sich vorstellen kann, Seenebel in der Früh, graue, sehr dramatische Wolkenberge – es war alles dabei und hat mein meerverbundenes Herz sehr laut und kräftig schlagen lassen. Als Familie waren wir bisher noch nicht wirklich an der Ostsee (den Besuch in Rostock vor zwei Jahren mal ausgenommen), ein echtes Unding, für das mir auch wirklich keine Begründung einfallen will. Wird schnellst möglich geändert haben wir im Familienrat beschlossen!

theblogbook.eu | Strandresort Markgrafenheide

theblogbook.eu | Strandresort Markgrafenheide

So ein Wochenende ist natürlich auch anstrengend, da man ja immer jemanden um sich hat und in der Regel auch weniger schläft. Aber es ist so schön, Freundinnen und liebe Bekannte wieder zu sehen, die ich zum Teil ein Jahr lang nicht „in natura“ um mich hatte – sich auszutauschen, auf den neusten Stand zu bringen oder einfach nur das Miteinander zu genießen. Gerade wenn man von zu Hause aus arbeitet – was man ja in der Regel allein tut – sind solche Treffen im Leben 1.0, wie man so schön sagt, echtes Beziehungs-Gold wert. Da wird der innere Tank wieder ein ganzes Stück aufgefüllt (egal, ob man eine Nähmaschine im Kofferraum hat oder nicht ;-)).

theblogbook.eu | Strandresort Markgrafenheide

theblogbook.eu | Strandresort Markgrafenheide

theblogbook.eu | Strandresort Markgrafenheide

Übrigens habe ich wieder den Fashion-Fotografen vom Dienst gegeben und eine ganze Reihe von Outfit-Fotos geschossen (schaut zum Beispiel mal bei Danie von prülla.de vorbei oder aber auch bei Julia von lillesol&pelle) – mir macht das ja jede Menge Spaß, wenn ich hinter der Kamera (und nicht davor) positioniert bin!

theblogbook.eu | Strandresort Markgrafenheide | mira und freunde

So, ich hoffe, ich habe Euch jetzt auch eine ordentliche Portion #meerweh verpasst!

Habt ein wundervolles Wochenende,

Carolin

Das passt dazu...

2 Comments

  • Reply
    Dani Förster
    12. Mai 2017 at 8:37

    Superschöne Bilder! Ich hatte schon Dank der instastories und Bilderflut von Euch allen Meerweh – jetzt aber noch mehr! Toller Beitrag – Danke!
    Liebe Grüße, Dani

    • Reply
      Carolin Schubert
      15. Mai 2017 at 9:03

      Vielen lieben Dank – und ich kann Dich sehr gut verstehen, ich könnte direkt wieder hinfahren ;-).

    Leave a Reply