the blogbook.
Familie

10 Ideen für ganz besondere Weihnachtsgeschenke

theblogbook.eu | 10 besondere Weihnachtsgeschenke

Gerade Mal noch zweieinhalb Wochen bis zum Heiligen Abend, sagt mein Kalender – und ich habe noch nicht ein Weihnachtsgeschenk. Eigentlich wie jedes Jahr. Früher habe ich gedacht, ich muss dieses Thema immer schon im Oktober, am besten vielleicht sogar im Juli abgehakt haben. Mittlerweile bin ich entspannter und nehme es, wie es kommt. Zum einen liegen bei uns um Weihnachten alle Geburtstage der Kinder, so dass ich da gedanklich immer eins nach dem anderen abhaken muss (sonst würde ich komplett durchdrehen). Zum anderen gibt es ja kein Gesetz zur frühzeitigen Geschenkebesorgung, ne?

Jedenfalls: egal, ob schon im Sommer oder erst am 23. Dezember besorgt – die große Frage ist natürlich immer, WAS man schenken soll. Klar, da gibt es Wunschzettel und -listen (die der Kinder kleben bei uns schon eine Weile am Kühlschrank). Und doch kennt Ihr vielleicht das Gefühl, dass man oft genug nicht weiß, was man eigentlich schenken soll. Der zehnte Pulli, schon wieder Socken oder Parfüm… Der zu Beschenkende hat vielleicht gar keine konkreten Wünsche, selbst genug Geld, sich alles kaufen zu können oder man kann den sehr teuren (oder vielleicht auch schwer realisierbaren) Wünschen des anderen nicht nachkommen. Es gibt genügend Gründe, warum das mit den Gaben unterm Weihnachtsbaum gar nicht so einfach ist.

Sensibles und aufmerksames Schenken – das ist etwas, was ich gern umsetzen möchte. Nicht nur zu Weihnachten, auch grundsätzlich. Aber eben auch gerade zu Weihnachten, denn auch, wenn ich viele und große und Geschenke überhaupt liebe (tue ich, sehr! wie wahrscheinlich die meisten anderen auch), so wissen wir doch hoffentlich alle, dass es an Weihnachten genau darum nicht geht. Deswegen habe ich mir mal Gedanken gemacht, wie eine etwas alternative Liste aussehen könnte – mit 10 Ideen für ganz besondere Weihnachtsgeschenke. Für alle, die kein oder wenig Geld haben, die nicht wissen, was sie schenken sollen, wollen oder können und überhaupt für alle, die es gern mal anders machen wollen!

10 Ideen für ganz besondere Weihnachtsgeschenke

* für alle, denen ein wenig zupackende Hilfe gut tun würde :: ein Tag Zeit und Hilfe! Vom Holz hacken, über Rasen mähen, bis hin zu putzen, kochen, aufräumen – was eben so getan werden muss.

*für die beste Freundin(nen) :: eine Tauschparty. Vorher wird der eigenen Kleiderschrank, die Kosmetikschublade und der Schuhschrank aussortiert, anschließend trifft man sich mit einem schönen Cocktail, einem Glas Wein etc. und tauscht untereinander, was das Zeug hält. Es ist ja doch erstaunlich, was sich manchmal so alles anfindet: noch mit Etikett, nur einmal oder gar keinmal getragen! Vielleicht betreibt Ihr auch einen Fashion- oder Beautyblog und bekommt dadurch jede Menge Produkte, die für Euch nicht interessant sind, worüber sich die beste Freundin aber freuen würde? Und alles, was keinen neuen Besitzer findet, wir ordentlich und schön zusammengepackt und jemandem (oder einer Organisation) gespendet, wo es unter Garantie freudige Abnehmer gibt!

*für alle, die Euer Talent bewundern :: Ihr könnt etwas richtig gut?  Wie wäre es mit einem Gratis-Kurs im stricken, nähen, kochen, was auch immer?! Trefft Euch an einem (oder auch2, 3, 4) Abend(en) in netter Runde und zeigt den anderen, wie es geht!

*für den Liebsten/die Liebste :: ein Gutscheinheft mit lauter Auszeiten für das kommende Jahr: ein Picknick im Wald, ein Tag am Meer/See, gemeinsam Pilze sammeln, mal wieder tanzen gehen, ins Autokino fahren. Wie oft klagen wir darüber, dass wir keine Zeit als Paar haben, weil Kinder, Arbeit oder tausend andere Dinge immer den Vorrang bekommen? Das ist eine prima Gelegenheit, feste Termine zu schaffen!

*für alle, die Musik lieben :: ein Wohnzimmerkonzert! Ihr seid musikalisch, habt Musiker in der Familie oder Freunde, die selbst Musik machen? Verschenkt Euer eigenes Konzert. Macht zusammen Musik, ladet zum Zuhören ein – wie auch immer Ihr es gestalten wollt, es wird sicher großartig. Für alle, die gern einen professionellen Musiker zu sich nach Hause einladen wollen, aber keinen persönlich kennen, empfehle ich die Seite sofaconcerts.org. Dort kann man sowohl andere Wohnzimmerkonzerte finden als auch selbst Gastgeber werden.

*für alle, die neue vier Wände brauchen :: eine Renovierungsparty! Vielleicht habt Ihr Freunde oder jemanden in der Familie, der schon lang etwas im Haus oder der Wohnung machen möchte, es aber zeitlich oder finanziell nicht umgesetzt bekommt. Dann trommelt ein paar Leute zusammen, legt einen Termin fest und macht eine Party daraus!

*für alle, die sich schon immer mal gern in Szene setzen lassen wollten :: Ihr seid durch Euren Blog oder Eure Arbeit Styling- und Fotoexperten geworden? Wie wäre es, ein Fotoshooting für jemanden zu verschenken, der sich das schon lang gewünscht hat?

*für alle, die Euren guten Geschmack bewundern oder sehnsüchtig interior blogs und Zeitschriften verschlingen :: verschenkt eine eigene Homestory! Ihr kennt jemanden, der sich so gern Veränderung in seinem Zuhause wünscht, aber nicht weiß, wie er oder sie es umsetzen soll? Oder eine Freundin bewundert immer wieder Euren guten Geschmack? Wie wäre es, wenn Ihr gemeinsam dem Zuhause ein neues Outfit verpasst, altes neu arrangiert, etwas gemeinsam dafür anfertigt… Und am Ende gibt es noch schicke Fotos und eine ganz eigene Homestory im Fotobuch?

*der Klassiker für alle, die kleine Kinder haben :: ganz klar ein Tag Babysitting, die Pro-Variante enthält sogar eine Übernachtung ;-).

*für alle, mit denen man sich so etwas vorstellen kann :: Habt Ihr noch alte Dias und einen Projektor? Wie wäre es mit einem nostalgischen Abend voller Erinnerungen, Popcorn und viel gemeinsamem Gelächter? Natürlich funktioniert das ganze auch mit Beamer und Laptop, ist nur eben nicht ganz so old(s)c(h)ool…

Nun bin ich natürlich gespannt wie ein Flitzebogen, wie Ihr das Ganze findet – habt Ihr schon Erfahrung damit? Findet Ihr das ganze zu aufwendig oder genau den richtigen Impuls? An dieser Stelle sei Euch noch die Website Zeit statt Zeug zu empfehlen, dort gibt es noch mehr/andere Ideen! Die hab ich übrigens auch – noch mehr Ideen, meine ich. Falls Ihr also auf der Suche nach weiteren Impulsen seid, immer her damit, ich schreib Euch gern in den Kommentaren!

Egal, was und wen Ihr beschenkt, ob die Pakete riesig oder winzig sind oder ob es gar nichts ist, was Ihr einpackt: ich wünsch Euch echte Freude dabei!

Liebste Grüße,

Carolin

Das passt dazu...

10 Comments

  • Reply
    Bianka
    8. Dezember 2016 at 9:43

    Hallo liebe Carolin!
    Ich finde die Ideen super. Wir versuchen uns auch immer mehr zu reduzieren und den Erwachsenen lieber wertvolle Dinge wie Zeit oder etwas Selbstgemachtes zu schenken – für die Kinder gibt es natürlich ordentlich Zeug 😜 Da könnte ich mit meinen Vorstellungen nicht gegen die meiner Eltern bestehen….
    Einige Ideen sind mir ganz neu, aber sicher nachahmungswürdig: Ein kleiner Handarbeitskurs ist eine tolle Möglichkeit Zeit miteinander zu verbringen.

    Ganz liebe Grüße
    Bianka von wolkjedesign

    • Reply
      Carolin Schubert
      8. Dezember 2016 at 12:55

      Klar, die Kinder bekommen hier auch Spielsachen und so – aber auch da versuchen, auf wertige Dinge zu achten, die den Wünschen entsprechen, aber trotzdem nachhaltig sind. Und was die Großeltern angeht: das ist immer ein 1a-Lernfeld, was Nachsichtigkeit angeht – hahaha!

  • Reply
    Elke
    8. Dezember 2016 at 10:36

    Das Gutscheinheft ist toll. Danke.

    • Reply
      Carolin Schubert
      8. Dezember 2016 at 12:54

      Sehr gern!

  • Reply
    Tobia | craftaliciousme
    8. Dezember 2016 at 23:16

    Liebe Carolin
    Eine tolle Liste hast du zusammengestellt.
    Wir haben meinem Dad letztes Jahr ein Netzwerk Tag geschenkt: internet, TV, Laptops alles mal wieder flott gemacht und dazu noch ein gekochtes Abendessen. Es war ein richtig schöner Tag.
    Ich wünsche dir viel Spaß beim Geschenke aussuchen und auspacken
    Tobia

    • Reply
      Carolin Schubert
      9. Dezember 2016 at 19:16

      Auch eine spannende Idee, gerade für Leute, die sich vielleicht selbst damit schwer tun! Vielen Dank für den Impuls und eine schöne Advents- und Weihnachtszeit für Dich!

  • Reply
    made with Blümchen
    9. Dezember 2016 at 8:58

    Tanzen gehen mit dem Göttergatten! Haben wir schon ewig nicht mehr gemacht. Aber der Große kann jetzt eigentlich abends auf die Kleine aufpassen… Ich buche gleich den Kurs. 🙂 Danke für den Stups! lg, Gabi

    • Reply
      Carolin Schubert
      9. Dezember 2016 at 19:15

      Das klingt ja super – ich wünsche fröhliches Tanzbein-Schwingen!

  • Reply
    Ulla
    18. Dezember 2016 at 11:35

    Also die Tauschparty gefällt mir richtig gut. Da mache ich mir mal Gedanken über die Einladung ;-). Vielen Dank für die Inspiration.
    Herzlichst Ulla

    • Reply
      Carolin Schubert
      19. Dezember 2016 at 11:42

      Das freut mich sehr – ganz viel Spaß dabei und eine frohe Weihnachtszeit!

    Leave a Reply