the blogbook.
DIY Downloads

Oh Tannenbaum, oh Tannenbaum… DIY Weihnachtsbaum aus Stoff

theblogbook.eu | DIY Weihnachtsbaum aus Stoff

EDIT: Diesen Artikel, wie man einen Weihnachtsbaum aus Stoff fürs Kinderzimmer gestaltet, hatte ich bereits vor zwei Jahren veröffentlicht. Leider ist er bei meinem Umzug zu wordpress „unter die Räder geraten“ und war nicht mehr richtig aufrufbar. Allerhöchste Zeit also für ein klein wenig Aufräumarbeit. Und bei der Gelegenheit hab ich doch gleich noch ein wenig den Text aktualisiert. Die Fotos sind allerdings noch die alten – das sieht man evtl. auch ;-). Ich wünsch Euch viel Spaß beim Lesen und Bäume nähen!

Erzählt mal: welche Weihnachtsbaum-Tradition habt Ihr? Wann stellt Ihr ihn auf, von wem wird er geschmückt, echtes Nadelgrün oder lieber unpieksig und künstlich? Echte Kerzen oder Lichterkette?

theblogbook.eu | DIY Weihnachtsbaum aus Stoff

Als wir noch keine Kinder hatten, gab es in unserem Haushalt keinen Tannenbaum. Das lag vor allem daran, dass wir beide mit der Tradition groß geworden sind, die geschmückte Tanne (oder Fichte oder Kiefer) erst kurz vorm Heiligen Abend aufzustellen. Und da wir die Weihnachtstage damals entweder bei meiner oder der Schwiegerfamilie verbrachten, lohnte sich das irgendwie nicht. Dann kam der Prinz auf die Welt, später die Püppi und der Kobold und von nun an zogen wir jedes Jahr fleißig los, um einen Weihnachtsbaum zu erstehen, meist zwei bis drei Tage vor Heiligabend.

theblogbook.eu | DIY Weihnachtsbaum aus Stoff

theblogbook.eu | DIY Weihnachtsbaum aus Stoff

theblogbook.eu | DIY Weihnachtsbaum aus Stoff

theblogbook.eu | DIY Weihnachtsbaum aus Stoff

Unsere Bäume waren immer schön, fand ich. Nie wirklich riesig, mehr oder weniger gerade (wir sind da nicht oberpenibel), mit Charakter und so. Wir sind übrigens von der Fraktion Lichterketten. Das liegt ganz klar an mir! Meine Familie hat ein Weihnachtsbaumkerzen-Trauma, was an einem Unfall im Haus meiner Großeltern lag (es brannte nicht nur der Baum, um zumindest mal so viel zu erwähnen) und dieses Trauma ist bei jedem Familienmitglied tief eingebrannt (^^). Mein Mann, der mit echten Kerzen, vor allem denen aus Bienenwachs, aufgewachsen ist, hat sich glücklicherweise damit arrangiert! Auch das Datum haben wir die letzten Jahre geändert. Da so ein paar Tage uns irgendwie zu kurz erschienen und wir in der ersten Januarwoche alles wieder wegräumen, stellen wir den Baum mittlerweile schon eher auf, meistens so um den zweiten oder dritten Advent. Einmal waren wir auch schon selbst schlagen – ich muss sagen, dass das was hatte! Vielleicht können wir unseren Baum dieses Jahr auch einfach aus dem Garten holen? Bäume fällen stand ja eh noch auf dem Programm – hah!

theblogbook.eu | DIY Weihnachtsbaum aus Stoff

Unser Baumschmuck war bisher ein buntes Potpourri aus selbst gemacht, traditionell aus dem Erzgebirge und natürlich und alles in allem eher zurück haltend (es gibt weder Schleifen noch Glitzer oder BlingBling – was, wenn es nach meinem Sohn ginge, absolut und notwendigerweise geändert werden müsste!). Dieses Jahr möchte ich gern was schwarz-weiß-natur-irgendwie skandinavisch. Finden die Kinder, wie gesagt, eher nicht so schön. Und deswegen gibt es dieses Jahr einen eigenen Kinderbaum. Der wird etwas kleiner, darf im Wintergarten stehen und an den kommt alles, was die Kinder schön finden (und ich vor zur Verfügung stelle – mit Glitzer und BlingBling kann ich mich einfach nicht anfreunden. Aber psssst…)

Das heißt: eigentlich haben – zumindest meine Töchter – bereits einen eigenen Baum. Einen Weihnachtsbaum aus Stoff, der nicht piekst, mit eigenem Schmuck, der nicht kaputt gehen kann. Genäht habe ich ihn vor zwei Jahren, da waren die Mädels eben noch eine Ecke kleiner. Aber auch dieses Jahr haben sie ihn mit großer Begeisterung behangen und ich muss sagen: es ist die perfekte Dekoration für den Flur vor den Kinderzimmern. Es steht nichts im Weg rum, farblich passt alles ins Gesamtkonzept – also alles prima ;-).

theblogbook.eu | DIY Weihnachtsbaum aus Stoff

Wenn Ihr auch Lust habt, so einen Baum zu nähen: das Nähen dauert nicht länger als einen Nachmittag (je nach AUfwand natürlich! und ist wirklich leicht – und deswegen auch tolles Projekt für weniger Geübte.

Material und Anleitung

Das braucht Ihr dafür:

  • Stoff für den Baum (ich habe Deko-Leinen aus dem schwedischen Möbelhaus genommen)
  • Volumenvlies (je dicker und steifer das Füllmaterial ist, umso stabiler ist der Baum)
  • Knöpfe (ich habe 24 genommen, so könnte das Ganze auch als Adventskalender funktionieren)
  • Material für die Anhänger: Stoffreste (ich habe Leinen, Wollfilz und Teddyplüsch genommen), Band, Stickgarn
  • Band für die Aufhängung des Baumes

Ich habe damals eine Datei angelegt, die Ihr Euch herunter laden könnt. Dort findet Ihr die Vorlage für die Baumanhänger und den Baum (diesen müsst Ihr Euch nach Belieben vergrößern!).

Für den Baum schneidet Ihr 2x die Baumteile zu sowie 1x Volumenvlies (oder je nach Stärke auch 2x). Dann legt Ihr alles rechts auf rechts und näht es ringsherum zusammen. Lasst eine Öffnung zum Wenden (am besten an der Seite, das geht einfach als am Stamm), wendet alles, plättet es mit dem Bügeleisen und steppt ringsherum einmal ab – dabei schließt sich auch die Öffnung. Nun könnt Ihr noch frei Hand oder mit der Maschine dem Baum etwas Struktur geben. Die Knöpfe habe ich anschließend mit der Hand aufgenäht, natürlich geht das auch mit der Maschine – am besten dann vorm zusammen Nähen!

Für die Anhänger schneidet Ihr Euch nach Wunsch so viele Teile zu, wie Ihr wollt. Manche habe ich gedoppelt, andere einfach zugeschnitten. Das ist nicht schwer und das könnt Ihr natürlich einfach machen, wie es Euch beliebt.

theblogbook.eu | DIY Weihnachtsbaum aus Stoff

Das war’s schon!

Ich wünsch Euch ganz viel Spaß beim Nähen!

Eure Carolin

theblogbook.eu | DIY Weihnachtsbaum aus Stoff

Das passt dazu...

17 Comments

  • Reply
    FRAU Liebstes
    1. Dezember 2014 at 10:00

    boah!!!! CARO!!! staun…so schön <3

    drück dich!

  • Reply
    JOs Creativ
    1. Dezember 2014 at 10:50

    WOW wie genial ist das denn?! Schade das wir keine kleinen Kinder mehr haben 🙁
    LG Janine

    • Reply
      Carolin Schubert
      1. Dezember 2014 at 11:26

      Du, ich glaube, das funktioniert auch prima für Große! Man muss nur einen entsprechenden Stoff auswählen und auch die Baumanhänger kann man ja anpassen – ich habe auch schon drüber nachgedacht, ob ich sowas nicht nächstes Jahr für den Flur haben möchte – edel in schwarz weiß und mit Holzanhängern oder so :-).

  • Reply
    JANuAry trifft JuNE
    1. Dezember 2014 at 11:23

    tolle Idee! Vielen Dank für diese Inspiration. Gerade für die kleinen Mäuse ist das ein toller Schmuck fürs Kinderzimmer.
    Liebe Grüße
    Jana

  • Reply
    petitmariette
    1. Dezember 2014 at 12:09

    Richtig richtig toll. Klasse Idee und so einfach…werde ich mir merken. Ganz lieben Dank Alex

  • Reply
    Kate
    1. Dezember 2014 at 14:59

    Zauberhaft!
    Den Stoff-Weihnachtsbaum und die Stoff-Anhänger finde ich ganz toll für die Kleinen zum Selber-Dekorieren und im entsprechenden Design auch für die Großen.
    Vielen Dank für diese Idee!
    Liebe Grüße, Kate

  • Reply
    Kate
    1. Dezember 2014 at 15:02

    Wir haben auch erst einen eigenen Weihnachtsbaum in der Wohnung, seitdem wir Kinder haben und nicht mehr immer bei den eigenen Eltern feiern. Wir kaufen ihn bei uns im Dorf, da gibt es ab Mitte Dezember Weihnachtsbäume, und dann suchen wir uns auch gleich einen schönen, nicht ganz perfekten Baum aus.
    Ich habe lieber schon vor Weihnachten was vom Baum, denn wenn dann das alte Jahr vorbei ist, finde ich, dass auch der alte Baum raus soll…
    Nochmal liebe Grüße,
    Kate

    • Reply
      Carolin Schubert
      1. Dezember 2014 at 15:08

      Das verstehe ich, ich bin auch nicht so der "lange stehen-Lasser" 😉
      Liebe Grüße!

  • Reply
    Jenny
    1. Dezember 2014 at 19:00

    Hallo,
    ich finde diesen Baum super, sowohl für Kinder als auch für meinen Flur, da wäre ein guter Platz frei.

    Danke dafür
    Liebe Grüße
    Jenny

  • Reply
    Pamela {enemenemeins}
    1. Dezember 2014 at 19:10

    Das ist eine so wundervolle Idee! Und die Fotos sind einfach toll!

    Liebe Grüße
    Pamela

  • Reply
    FinaStina
    2. Dezember 2014 at 21:25

    eine so schöne idee <3 um wieviel % ist dein baum denn größer als im pdf? vielen dank für teilen <3 liebe grüße, stina

    • Reply
      Carolin Schubert
      3. Dezember 2014 at 17:25

      Ich habe einfach mehrere A3-Blätter zusammen geklebt, ich kann Dir das gar nicht genau sagen… Ich würde sagen, mein baum ist 4-5 Mal so groß. Du musst das einfach probieren, denke ich.

  • Reply
    Jasmin G.
    3. Dezember 2014 at 11:27

    Eine tolle Idee.
    Bei uns werden die Weihnachtsbäume ein paar Tage vor Weihnachten geholt. Und dürfen bei Bedarf noch im Heizungsraum auftauen. Aufgestellt und geschmückt wird am 23. gemeinsam mit den Kindern. In blau und silber bei uns. Bunt unten bei Oma und Opa. Und einer steht in der "großen Stube". Echte Kerzen? Ne, da hab ich viel zu viel Angst. in aber auch mit Lichterkette aufgewachsen. Wie wir das dieses Jahr regeln wird sich zeigen, da der Schlumpfenpapa erst irgendwann am 24. nach Hause kommt.
    LG Jasmin

  • Reply
    Karina Treeker
    9. Dezember 2014 at 7:50

    Das ist eine super tolle Idee! Das werde ich auf jeden Fall mal im Auge behalten.

  • Reply
    made with Blümchen
    24. November 2016 at 12:22

    Oh schön! Klasse, dass du die Idee wieder hervogeholt hast, mal überlegen, wo wir so einen Baum aufhängen könnten. Wand-Platz ist leider rar in unserer Wohnung. lg, Gabi

    • Reply
      Carolin Schubert
      24. November 2016 at 13:08

      Freut mich! Ihr findet bestimmt ein geeignetes Plätzchen 🙂

    Leave a Reply