the blogbook.
Design

Rocking Horse – meine Liebe zu Schaukelpferden

theblogbook.eu | rocking horse - meine Liebe zu Schaukelpferden

In den letzten Wochen habe ich Euch leider gar keine weiteren Beispiele meiner Stoffe zeigen können, die bisher schon bei lillestoff unter meinem Label graphiskeren erschienen sind. Das hatte verschiedene Gründe, Ihr wisst ja selbst, wie schnell die Zeit manchmal verrennt! Nun liegen hier schon seit bestimmt drei Wochen zwei fertige Teile aus dem Jersey rocking horse, die ich für meine Töchter genäht habe und die ich auch mit ihnen fotografieren wollte. Aber irgendwie wollten wir nicht so recht zusammen kommen – entweder waren sie in der Kita und nachmittags dann das Licht zu schlecht, sie hatten keine Lust oder ich nicht und zu guter Letzt machte uns der erste Herbstinfekt einen Strich durch die Rechnung.

Nun gut, da ich Euch aber doch endlich mal was von meinen Schaukelpferdchen zeigen wollte, habe ich mich seit langem mal wieder im „Kleider auf dem Boden drapieren“ versucht. Es ist einfach nicht dasselbe, wie Personen zu fotografieren – aber ich hab mir die größtmögliche Mühe gegeben ;-).

theblogbook.eu | rocking horse - meine Liebe zu Schaukelpferden

Der Entwurf zu rocking horse entspringt meiner Liebe zu Holzschaukelpferden. Ich habe keine Ahnung, woher diese kommt, aber ich hatte schon immer eine Faszination dafür. Als unser Sohn ganz klein war, kauften wir ihm auf dem Flohmarkt ein altes, kleines Schaukelpferdchen mit einer Reling drumherum (damit er nicht runter fallen konnte) und auch unsere Mädels haben es, als sie noch klein waren, benutzt. Leider haben wir es nicht aufgehoben, und auch, wenn sich irgendwann ein anderes Kind darüber freuen durfte, bereue ich es ein wenig, es verkauft zu haben.

Ganz insgeheim habe ich immer davon geträumt, so ein richtig großes, altes Schaukelpferd, wie es sie manchmal auf alten Karussells gibt, zu besitzen (das wären im übrigen auch meine idealen Fotos gewesen! Allerdings konnte ich hier leider kein solches Karussell auftreiben…) – aber irgendwie hat es nie geklappt. Also habe ich mir ausgeholfen und die kleinen süßen Schaukeltiere in ein Design gebannt. Welches ich mir übrigens auch prima als Tapete vorstellen kann 😉 – vielleicht probiere ich das tatsächlich nochmal aus!

theblogbook.eu | rocking horse - meine Liebe zu Schaukelpferden

Aber zurück zum Stoff: die Qualität ist wunderbar weich, die Farben sanft und gedeckt. In der Regel brauche ich ja nicht viel zum kombinieren, meist reicht mir das Design an sich aus. Auch bei rocking horse bin ich der Meinung, dass das Design durchaus für sich stehen kann. Aber gerade bei Kinderkleidung kann man dann ja durchaus noch ein paar passende Farben ergänzen. Ich habe mich hier an die Grau- und Altrosa/Lila-Töne gehalten und nach etwas passendem gesucht. Fündig geworden bin ich mit zwei Interlock-Stoffen, die mit ihren herrlich pastelligen Farben genau den Charakter des Stoffes unterstützen und ergänzen. Aber auch ein dunkles Grau oder ein warmes Salbeigrün stell ich mir toll dazu vor!

Das Kleid auf dem Foto, genäht nach dem Schnittmuster Sunje von ki-ba-doo habe ich für meine ältere Tochter genäht, die „Kleine“ (sie hat ihre große Schwester mittlerweile tatsächlich um ein paar Zentimeter überholt!) hat ein Shirt mit Eingrifftaschen und amerikanischem Ausschnitt (über lillesol&pelle) bekommen. Und während ich das so schreibe, wird mir vollkommen klar, dass ich die Fotos mit meinen Kindern IN den Klamotten doch noch irgendwie auf die Reihe bekommen muss – wie gesagt, es ist einfach nicht dasselbe…

Den Stoff rocking horse bekommt Ihr entweder direkt bei lillestoff im Online-Shop oder bei führenden Händlern!

Habt Ihr vielleicht schon was daraus genäht? Dann zeigt es doch gern, verlinkt mich auf Euren Kanälen, damit ich es finden kann. Ich freu mich immer!

Liebe Grüße und einen schönen Donnerstag für Euch!

Eure Carolin

Das passt dazu...

No Comments

Leave a Reply