the blogbook.
Das Leben eben

10 Lieblingsdinge im Herbst 2016

theblogbook.eu | Lieblingsdinge im Herbst

Ich geb zu, ich bin wohl recht spät mit meiner Idee dran, eine  sogenannte bucket list für den Herbst 2016 zu schreiben – zumindest, wenn ich nach draußen in unseren Garten schaue und dort schon ziemlich viele bunte Blätter auf den Umstand warten, dass ich endlich mindestens zwei bis zwanzig Rechen im Gartencenter kaufe.

Ich hatte bereits Anfang des Jahres eine Liste für 2016 veröffentlicht und letztes Jahr über Dinge geschrieben, die ich gern im Herbst unternehmen möchte. Und beide Male habe ich Euch erzählt, wie gern ich eigentlich Listen schreibe. Und übrigens auch bei anderen lese! Denn es ist schon spannend, was andere so vorhaben – das kann eine echte Inspiration sein und einen selbst auf Ideen bringen, an die man bisher noch gar nicht gedacht hatte!

Jedenfalls wollte (und will!) ich auch für diesen Herbst erzählen, was ich mir so vorgenommen habe. Vielleicht ist da ja am Ende sogar auch eine Idee für Euch versteckt? Zusätzlich zu meiner Liste hier gibt es, wie letztes Jahr auch, ein pinterest-board, was ich mit allerlei Ideen gefüllt habe!

Los geht’s:

*ein Natur-Bingo veranstalten; ich hab bei pinterest mal so eine coole Vorlage gefunden und fand die Idee total schön – vor allem im Angesicht meiner spazier unwilligen Kinder! Da die Vorlage dort jedoch auf englisch ist, möchte ich gern nochmal eine eigene zeichnen. Und klar, die gibt es dann auch für Euch hier auf dem Blog zum Download

*wie schon im letzten Jahr steht der Kauf von regenfester Kleidung sehr, SEHR weit oben auf der Liste – ich hab es nämlich immer noch nicht fertig gebracht, mal Regenjacke oder Gummistiefel zu kaufen! Da ich nun aber allein durch den Wohnort dringend aufrüsten muss, wird es aller höchste Eisenbahn! Ich muss mich nur noch für ein schönes (und bezahlbares) Modell entscheiden…

*kreative Herbstbasteleien mit und ohne Kinder – das stand bereits letztes Jahr auf dem Plan – und ich habe auf ganzer Linie versagt! Also nehme ich einen neuen Anlauf! Neulich haben wir uns schon im leaf rubbung versucht (vielleicht hattet Ihr es in meinen Insta stories entdeckt?), auch dazu soll es noch einen Post geben. Mein Sohn hat außerdem Lampionfrüchte in unserem Garten gesammelt und vor dem Ofen getrocknet, das gibt eine ganz wunderbare Girlande! Total schön finde ich ja auch die Idee, Kastanien oder Eicheln mit Lackstiften oder Acrylfarben zu verzieren oder aber solche Papierkürbisse zu falten!

*eine Kürbislaterne schnitzen! Auch das haben wir bereits erfolgreich hinter uns gebracht. Am Wochenende war der große Kürbis, den wir die Woche zuvor auf dem Wochenmarkt erstanden hatten, fällig. Der Plan, das ganze mit einem Lagerfeuer und Würstchen grillen zu verbinden, mussten wir zwar leider fallen lassen (das Wetter und die tausend Dinge, die am Wochenende anstanden, machten dem ganzen einen Strich durch die Rechnung), aber ein Spaß war es trotzdem. Nun steht er draußen und hält eventuelle Einbrecher (die Theorie unserer Kinder…) fern!

*entdecken, ob und was man im Herbst hier am Wattenmeer und in der Umgebung unbedingt gemacht haben muss – und Euch dann davon erzählen! Bisher bin ich zwar zu der Erkenntnis gekommen, dass man hier eigentlich gar nicht viel macht, sobald die Hauptsaison vorbei ist – aber das ist dann wohl auch okay, dann ziehe ich eben los und schieße ungefähr eine Million Fotos vom Watt im Nebel ;-).

*mich ganz unbedingt auf eines unserer Sofas werfen, mich in eine Decke einmuckeln und lesen, lesen, lesen! Ich bin eigentlich eine echte Leseratte – eigentlich deswegen, weil sich seit ein paar Jahren eine Art Lethargie eingeschlichen hat, die ich selbst nicht so ganz verstehe. Lesen war für mich immer Entspannung, Flucht, Inspiration, Anregung… Aus diesem Grund habe ich auch eine neue Aktion geplant, die ich Euch ganz bald vorstellen werde!

*apropos einmuckeln: bereits auf ZWEI meiner Listen (siehe oben!) stand, dass ich stricken lernen möchte. Irgendwo müssen die Decken zum einkuscheln schließlich herkommen. Ich habe die Hoffnung nicht aufgegeben, evtl. versuche ich es auch erstmal mit häkeln – das kann ich zumindest!

*Spiele spielen! Macht Ihr das? Gesellschaftsspiele spielen, meine ich? Wir haben einen ganzen Schrank voll – viele davon natürlich Kinderspiele, aber auch so einige, die man mit anderen Erwachsenen spielen kann. Früher haben wir das sehr oft gemacht, mit den Jahren hat das leider ziemlich nach gelassen – allem voran deswegen, weil wir niemanden hatten, mit dem man hätte spielen können. Dabei ist das eigentlich eine wirklich lustige, spannende und auch kommunikative Sache! Hättet Ihr vielleicht mal Interesse an einem Blogpost zu diesem Thema?

*Bäume fällen! Jawohl, Ihr habt richtig gelesen – wir müssen dieses Jahr anfangen, Bäume in unserem Garten zu fällen. Das Grundstück, was zu unserem Haus gehört, ist mit mehr als 2.000 qm ziemlich groß und ich mag mir gar nicht mehr vorstellen, wie lange es dauern wird, bis wir hier mal „für Ordnung“ gesorgt haben. So ganz langsam fange ich aber an, mich zu entspannen und mir immer wieder zu sagen: ein Schritt nach dem anderen. Und einer davon heißt, dass wir hier so einiges roden müssen. Was mit sich bringt, dass wir auch jede Menge Holz hacken und am Ende stapeln müssen… Und wo wir gerade beim Thema Bäume sind: in riesige Blätterhaufen hüpfen ist natürlich auch Pflicht!

*zu guter letzt freue ich mich sehr, mich noch auf ein paar Events und Ausflüge vorbereiten zu können – unter anderem auf die blogst in Hamburg! Über die Warteliste bin ich noch an ein Ticket gekommen und erwarte nun etwas aufgeregt ein tolles und informatives Wochenende mit anderen Menschen, die sich in diesem Internetz bewegen!

So, und weil der Herbst ja nun schon ein paar Tage alt ist, halte ich mich mal ran, was?

Macht es Euch schön und kuschelig!

Eure Carolin

Das passt dazu...

8 Comments

  • Reply
    dörte
    26. Oktober 2016 at 21:50

    Ohja zu Gesellschaftsspielen würde ich auch gerne mal lesen. Mit den Kindern spiele ich auch immer mal, aber die Erwachsenen im Haus sind in dieser Hinsicht leider etwas lahm 😉 Vielleicht muß ich mal bei euch vorbeikommen.

    Liebe Grüße und viel Spaß im Herbst!

    Dörte

    • Reply
      Carolin Schubert
      28. Oktober 2016 at 9:29

      Na, dann werde ich mal was vorbereiten ;-).

  • Reply
    nuxi-popuxi
    2. November 2016 at 20:37

    Ich mag auch gerne Gesellschaftsspiele…. Man muss nur Leute finden die mit einem spielen dann ist es spannender als nur zu zweit 🙂 also gerne einen blogpost darüber 🙂

    • Reply
      Carolin Schubert
      3. November 2016 at 16:27

      Oh ja, wir haben auch ne Menge Spiele für zwei – aber das ist einfach nicht das Gleiche! Dann nehme ich das mal in Angriff!

  • Reply
    Tobia | craftaliciousme
    4. November 2016 at 7:59

    Hallo Carolin,
    Eine schöne Liste hast dir aufgeschrieben. Ich wünsche dir, dass du alles davon machen kannst. Viel lesen möchte ich auch gerne und auf die Blogst fahr ich auch. Da freu ich mich schon sehr.
    Liebe Grüße
    Tobia

    • Reply
      Carolin Schubert
      4. November 2016 at 11:01

      Ohhhh, ich fürchte, alles werde ich wohl nicht schaffen, aber egal. Manchmal hilft es schon, sich vorzustellen, was alles möglich ist und dann geht man die Dinge bewusster an. Dann sehen wir uns ja nächste Woche!

  • Reply
    Nathalie
    14. November 2016 at 20:11

    Liebe Carolin,
    da haben wir schon mal direkt eine große Gemeinsamkeit: Listen machen 🙂 Ich finde gerade im Herbst gibt es so viele tolle Momente, die man ruckzuck verpasst (Kürbisschnitzen zu Halloween), weswegen ich es auch liebe mir eine Wunschliste zu erstellen.

    Deine Liste klingt sehr außergewöhnlich – Bäume fällen liest man jetzt nicht so oft. Ich stell mir das super vor. Und abends ist man dann richtig zufrieden und kann ko auf die Couch fallen.

    Und gratulation zum Blogst Ticket. Ich bin gespannt auf deinen Erfahrungsbericht.

    Liebe Grüße,
    Nathalie

    • Reply
      Carolin Schubert
      15. November 2016 at 11:49

      Ich gebe zu, dass wir das Bäume fällen verschieben mussten – auf den Januar. Was nichts daran ändert, dass ich mich genau auf das freue, was Du beschrieben hast: mit Strickmütze und Thermoskanne den ganzen Tag draußen sein und abends zufrieden und ko aufs Bett fallen :-). Und was die Wunschlisten angeht, stimme ich Dir absolut zu – ich liebe das und habe so auch viel mehr das Gefühl, ich habe mir bewusst gemacht, was ich möchte (unabhängig davon, ob ich es am Ende alles umsetzen konnte).

    Leave a Reply