the blogbook.
Geschichten erzählen

Morgenspaziergang: Nebel und Licht

Am Anfang ist der Nebel;

theblogbook.eu | Morgenspaziergang

ein Schleier, der die Welt zart einhüllt, sie wie Gaze umwickelt und sie wiegt – in Frieden, Ruhe, Schlaf.

theblogbook.eu | Morgenspaziergang

Wenn das Licht kommt, hebt der Nebel nur kurz seine durchscheinenden Flügel, so als wolle er sich vergewissern, dass er es kann.

theblogbook.eu | Morgenspaziergang

Wenn er will. Um sich erneut nieder zu legen, sich in Wiesen, Täler und auf Felder zu betten.

theblogbook.eu | Morgenspaziergang

Das Licht jedoch ist beharrlich.

theblogbook.eu | Morgenspaziergang

    Sanft und sicher durchströmt es den Nebel, hebt ihn in die Lüfte, lässt ihn tanzen, sich neu formen, seinen Platz für den Tag suchen. Es verändert die Welt, beendet den Schlaf, wandelt die Ruhe und erhält den Frieden. Es ist der Flügel, mit dem sich der Tag erhebt.

Das passt dazu...

9 Comments

  • Reply
    made with Blümchen
    27. September 2016 at 11:52

    Schön. Eine seltsame Welt, in der wir leben. Eben vorhin habe ich auf Instagram Deine kurzen Videos verfolgt, wie Du heute fotografieren gegangen bist. Als ob ich dabei gewesen wäre. Und jetzt dieser wunderbare Text mit den wundervollen Bildern…

    • Reply
      Carolin Schubert
      27. September 2016 at 15:15

      Ja, irgendwie seltsam, dass man bei jemandem dabei sein kann, den man gar nicht kennt, oder? Aber irgendwie auch manchmal ganz nett, vor allem, wenn man dabei neue Orte entdeckt, finde ich.

  • Reply
    Melanie
    27. September 2016 at 12:15

    Das ist wunderwunderwunderschön, ich bin fasziniert von diesen Fotos. Man meint wirlich, selbst mitten in dieser mystischen Morgenstimmung zu sein. Der Text dazu ist so passend, vielen Dank für diese Freude.

    Liebe Grüße
    Melanie

    • Reply
      Carolin Schubert
      4. Oktober 2016 at 14:01

      Ich danke Dir für Deinen lieben Kommentar!

  • Reply
    [eigen]art
    27. September 2016 at 12:36

    Tolle Fotos!

    • Reply
      Carolin Schubert
      27. September 2016 at 15:16

      Dankeschön 🙂

  • Reply
    anja | das tuten der schiffe
    1. März 2017 at 9:02

    guten morgen carolin,
    diese bilder fand ich nun also gerade zufällig und bin ganz hingerissen. wie wundervoll (im wahrsten sinne des wortes) du die lichtstimmung eingefangen hast! das lässt mich ein bisschen träumen von sommermorgenden auf dem land.
    herzlich aus hamburg,
    anja

    • Reply
      Carolin Schubert
      1. März 2017 at 12:39

      Vielen lieben Dank, Anja! Ich bin auch immer noch froh, einfach los spaziert zu sein – das sollte man wirklich viel öfter machen. Es ist so wundervoll, was einem einfach so alles an Schönheit begegnet! Von Sommer träume ich gleich ein bisschen mit ;-).

    Leave a Reply