Fotozeit

Piranhas

29. Februar 2016

Bevor sich hier auf meinem Blog alles um Abschied und vor allem um den Neustart dreht, möchte ich Euch heute noch etwas Genähtes zeigen, was ich noch vor dem Umzug fertig gestellt hatte, aber erst hier fotografieren konnte.

Ich muss gestehen, dass der Prinz beim Benähen leider hinten über fällt – sprichwörtlich. Es ist nicht so, dass ich keine Schnitte und Stoffe hätte. Aber irgendwie kam er diesbezüglich ständig zu kurz – etwas, was ihm sauer aufstößt, denn er mag tatsächlich sehr gern benäht werden und freut sich (noch?) über Kleidung, die „von Mama“ ist.

Was die Passform angeht, ist es leider nicht so leicht. Der Prinz ist ein schmaler Hering und nicht unbedingt schnittmustergerecht proportioniert. Das heißt, ich muss müsste ihn genau vermessen und das habe ich die letzten Monate geflissentlich ignoriert. Der arme Kerl!

Vorm Umzug jedoch wollte ich ihm noch eine Freude machen und habe einen Schnitt für Jungs von ki-ba-doo ausprobiert: ein Raglanshirt mit Kapuze mit einem besonderen Einsatz vorn. Ich habe ihn schlicht aus einem sehr dünnen, geringelten Sommerjersey genäht, der im Regal lag, die Kapuze ist mit den Piranhas von enemenemeins gefüttert – die mag der Prinz so richtig gern. Als kleinen Hinkucker habe ich die Zähne vorn noch einmal aufappliziert. Eigentlich sollte noch ein Auge dazu – meinte der Prinz. Ich wollte aber nicht – finde aber, dass er Recht hat – es hätte besser ausgesehen.

Der Schnitt fällt an meinem Kind eher leger, aus Jersey muss ich unbedingt eine Nummer schmaler wählen. Aber trotzdem sitzt er alles in allem wirklich gut! Lediglich die Ärmel sind zu lang, das liegt aber an meiner Unfähigkeit, das Kind vorher zu messen…

Nun ja, die Nähmaschinen stehen seit Samstag auf ihrem Tisch, die Nähsachen (auch das Maßband!) sind zwar noch in Kartons verpackt, aber immerhin so sortiert, dass ich sie finden kann – da gibt es keine weiteren Ausreden, würde ich sagen! Außer vielleicht, dass die Waschmaschine immer noch nicht angeschlossen ist ;-).

Habt einen tollen Start in die neue Woche!

Carolin


Dieser Post enthält Werbung.*

Den Schnitt Mico bekommt Ihr bei ki-ba-doo.*

Die Stoffe habe ich von mira und Pamela/lillestoff.

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply Anonym 1. März 2016 at 11:56

    Liebe Carolin,

    so einen schmalen Hering haben wir hier auch. Problematisch ist das meist beim Hosen kaufen. Der Puli ist super und die Piranhas (muss mal gucken ob ich sie irgendwo bekomme) würden meinem Sohn auch gefallen.
    Ich muss gestehen, dass auch ich zur Zeit lieber für mich als für die Kinder nähe. Sollte ich auch schleunigst ändern, denn meiner wird auch gerne benäht und meist will er die Sachen gar nicht mehr ausziehen. Jetz fällt mich auch auf, dass ich für meine Tochter schon ewig nichts mehr genäht habe. Also wie du siehst es geht nicht nur dir so. 😉

    Ich bin schon auf deinen nächsten Post gespannt.

    Liebste Grüße
    Brigita (aka Oktoberglück auf Insta)

  • Reply Naebutikk 3. März 2016 at 18:30

    Ein wunderschöner Mico – die Farben sind echt toll!
    Falls du mal wieder Klamotten von deinem Sohnemann loswerden will, ich hätte Interesse. Schmale Jungskleidung zu bekommen ist echt schwer…

    Ich wünsche dir und deiner Familie ein richtig gutes Ankommen im neuen ZuHause, auf dass esein richtiger, schöner Wohlfühlort für euch wird!
    LG Katharina

  • Leave a Reply