the blogbook.
Nicht von der Stange

Rock it Baby [part 1]

Bevor Ihr diesen Text lest, klickt Ihr hier – für das passende Hintergrundfeeling ;-).

Heute machen wir eine kleine Zeitreise und drehen die Uhr um ziemlich genau 60 Jahre zurück. Dabei überqueren wir auch gleich noch den großen Ozean und beamen uns direkt in das Südstaatenherz der USA. Mitte der 1950er Jahre entwickelt sich dort im Bereich der Country- und Blue Grass-Musik durch verschiedene Einflüsse und Verwicklungen die sogenannte Rockabilly-Musik. Der Boom hielt nicht länger als drei Jahre an, da es die meisten Künstler weder dauerhaft in die Charts noch über die Staatsgrenzen hinaus schafften, Bekanntheit zu erlangen. Trotzdem entwickelte sich vor allem in Europa und in Japan eine eigenständige Szene, die in den 1980er Jahre eine Revival feierte und bis in die Gegenwart durch Festivals und einer bestehenden Szene diesem Phänomen huldigt (einen wirklich umfangreichen und gut recherchierten Artikel findet Ihr dazu bei Wikipedia).

Teil dieser Szene ist eine Mode, die sich allerdings nicht nur an den drei Jahren der tatsächlichen Rockbilly-Phase orientiert, sondern vielmehr drei Jahrzehnte umfasst, aus denen Schnitte und Frisuren, Stoffe und Materialien mit einer Vorliebe für Tattoos und bestimmte Motive kombiniert und zu einer eigenständigen Mode stilisiert werden. Ausprägungen gibt es dabei ganz unterschiedliche, je nach Typ und Vorliebe – wie das so ist bei Moderichtungen.

Um die beiden Rockabilly-Stoffe, die am Samstag bei lillestoff als Jersey erscheinen werden und eine ordentliche Portion Haartolle, Lippenstift und Dekolleté mitbringen, quasi fachgerecht zu präsentieren, habe ich mir dieses Mal ein Model ausgeliehen. Patty – sie arbeitet bei Jasmin im Nähwahna – mag es gern mit knallrotem Lippenstift und Blümchen im Haar. Für sie sind die Stoffe wie gemacht und sie wiederum für meine Kamera ;-). Ich bin wirklich arg verliebt in die Fotos (und ein bisschen in das Model *lach*). Wir hatten einen großartigen Vormittag zusammen und haben die Zusammenarbeit beide sehr genossen. Leider bin ich zu spät auf die Idee gekommen, nach einer passenden Location Ausschau zu halten (mir schwebte ein Barbershop vor, der hier aber auf die Schnelle nicht aufzutreiben war) und wir haben während des Shootings eine Kindergartengruppe vertrieben, die eigentlich die Grotte hinter uns erkunden und durchs Laub rascheln wollte *haha*.

Und was sagt Ihr?

Morgen zeige ich Euch dann den zweiten Teil, ein Kleid aus dem Kombistoff Tattoo, bei dem wir Accessoire-technisch aus dem Vollen geschöpft haben (ich sag nur roter Petticoat!).

Eure Carolin

Stoff: Jersey Rockabilly, erscheint am Samstag (07.11.2015) bei lillestoff *Werbung*

Schnitt: Bronte von Jennifer Lauren Vintage

Das passt dazu...

1 Comment

  • Reply
    NupNup
    5. November 2015 at 16:30

    Sooo, sooo schön ♥ Da passt wirklich alles zusammen.
    Liebste Grüße, Jasmin

  • Leave a Reply