the blogbook.
DIY

30min-RatzFatz-Kuscheldecke

Heute habe ich ein kleines Tutorial im Gepäck, für ein schnelles ratzfatz Projekt für zwischendrin. Das Ergebnis ist eine kuschelige Decke, die sich, wie ich finde, gerade für Kinder gut eignet – um sich beim Lesen des Lieblingsbuches einzumümmeln, für die schon frischeren Spätsommerabende draußen im Garten oder eben einfach nur so. Denn als Materialien habe ich Jersey und Sweat verwendet – gewirkte Stoffe, aus denen man ja normalerweise Kleidung näht, denn sie sind robust, pflegeleicht, machen alles mit und sind leicht zu verarbeiten. Das sind doch die perfekten Voraussetzungen für einen gemütlichen Begleiter!

Alles, was Ihr braucht, ist folgendes:

  • Jersey und Sweat, möglichst im selben Maß (das macht es noch schneller und einfacher)
  • passendes Garn und eine normale Nähmaschine (das Projekt ist also perfekt für alle geeignet, die sich zu den Nähanfängern zählen und nur ab und zu ihre Nähmaschine aus dem Schrank holen) 
  • evtl. noch eine Zickzackschere für Stoff
Und schon geht es los! Ihr legt die beiden Stoffe aufeinander, so, wie die Decke am Ende aussehen soll. Dann fixiert Ihr alles mit ein paar Nadeln. Ich habe zusätzlich eine Naht an einen der Ränder gesetzt. So hatte ich schon mal einen Ausgangspunkt, von dem aus ich alles glatt streichen und an dem ich mich orientieren konnte ;-).

Je nach Stoff bzw. Motiv „quiltet“ Ihr nun quer drauf los. Ich habe – grob gesehen – eine Art Raster genäht, da ich immer um das Hauptmotiv (quer und längs) herum genäht habe. Ihr nehmt einfach einen ganz normalen Geradstich Eurer Nähmaschine. Stellt lediglich die Stichlänge größer ein (mind. 3,5). Da die Decke ja in der Regel keinem Zug ausgesetzt ist, müssen die Nähte auch nicht elastisch sein.
Wenn alles zusammen genäht ist, breitet Ihr die Decke nochmals aus und schau Euch die Kanten an. Das Tolle an Jersey und Sweat ist, dass die Stoffe nicht ausfransen! Und da es ja ein ratzfatz-Projekt sein soll, habe ich auf ein Binding verzichtet. Die Kanten bleiben also einfach offen. Ich habe noch einmal mit einer Zickzack-Schere ringsherum die Ränder abgeschnitten und anschließend füßchenbreit vom Rand entfernt ringsherum gesteppt.
Fertig!
Na, das geht doch schnell und macht gleichzeitig was her, oder?
Ich wünsch Euch viel Spaß beim Nähen,
Eure Carolin
*Werbung* 
Für diese Decke habe ich den Jersey monsterhelden verwendet. Das Design stammt aus der Feder von susalabim und Ihr bekommt ihn wie gewohnt bei lillestoff.

Das passt dazu...

6 Comments

  • Reply
    augenstern-HD
    25. August 2015 at 12:40

    Wow, die Decke ist ja wunderschön geworden!
    Total klasse! 🙂

    Liebe Grüße vom Augensternchen

  • Reply
    sannimade
    25. August 2015 at 12:50

    Stark!! 😀

    Ganz liebe Grüße!
    Sanni (c:

  • Reply
    Katharina Richter
    25. August 2015 at 13:26

    Superschön! Vielen Dank für die Idee und die Anleitung 🙂
    Liebe Grüße,
    Katharina

  • Reply
    Ephrata Conrad
    25. August 2015 at 19:51

    Super Idee, gerade weil unser Zelt noch ne tolle Decke als Untergrund braucht. Danke.

  • Reply
    JANuAry trifft JuNE
    26. August 2015 at 21:37

    G E N I A L !!!
    Ich danke dir! <3
    Liebe Grüße, Jana

  • Reply
    filigarn
    29. August 2015 at 5:34

    Oh dieser Stoff!! Muss ich gleich mal danach schauen, echt toll!! … Die Decke ist echt hübsch geworden, Dankeschön für die Anleitung. Probier ich bestimmt mal aus!
    Liebste Grüße und einen schönen Tag,
    Nadja

  • Leave a Reply