the blogbook.
Immer unterwegs

Nach dem Sommer ist vor der nächsten Reise

Die letzten beiden Wochen war es ja hier ganz still auf meinem Blog. Das lag daran, dass ich sozusagen im Urlaubsmodus war. Eigentlich waren wir nur eine Woche zu fünft unterwegs und sind auch nicht im eigentlichen Sinne verreist – wir haben verschiedene Teile meiner Familie besucht und sind dabei sehr viele Kilometer quer durch den Osten Deutschlands gedüst. Auch, wenn es also keinen Reisebericht gibt, lasse ich Euch gern ein paar Eindrücke fotografischer Natur hier. 

Ich habe ja einen gar nicht so unausgeprägten Wanderlust-Reisesinn in mir – der bisher ein ziemlich kümmerliches Dasein fristen musste (aus verschiedenen Gründen). Manchmal macht mir das richtig viel aus – okay, mehr als manchmal. Aber wenn ich mich dann so durch meine Fotos klicke (ich habe gestern nichts anderes gemacht, als über mehrere Stunden Bilder von 5 [in Worten FÜNF!!!!!] SD-Karten zu sichten und zu bearbeiten) lerne ich immer wieder, dass es nicht auf die Entfernung oder die Exotik eines Ortes ankommt – jedenfalls nicht allein. Sondern darauf, was man aus den Tagen und dem, was man so zur Verfügung hat, macht. Das ist beim Reisen wie bei allen anderen Bereichen im Leben auch. Im Übrigen ist es auch erstaunlich, was man oft so vor der Nase hat und trotzdem nicht kennt und/oder schon sehr lange nicht mehr offenen Auges wahrgenommen hat. 
Auf der Heimfahrt – wir waren zum Schluss in der Oberlausitz und sind von dort dem schönsten Sonnenuntergang entgegen gefahren, den ich seit Jahren gesehen habe! – ist in mir beispielsweise der sehr dringende Wunsch entstanden, mal im Herbst  – wenn die Blätter bunt sind und der Nebel über  den Feldern hängt – mit Kamera und kleinem Gepäck (heißt ohne Kinder :-D) die Oberlausitz näher zu erkunden und zu erforschen. Immerhin stamme ich ja zum Teil von da und es ist wirklich wunderschön dort! Ich schmiede jedenfalls schon mal fleißig Pläne!
Habt noch eine feine Woche!
Eure Carolin

Das passt dazu...

15 Comments

  • Reply
    Heike
    18. August 2015 at 12:08

    Da wäre ich sofort dabei ! Meine Mama stammt auch aus der Gegend und ich finde es wunderschön dort. Also wenn du einen Begleiter suchst … 😉

    GlG Heike

    • Reply
      Carolin Schubert
      18. August 2015 at 16:02

      Danke für Dein Angebot :-D. Woher kommt Deine Mama denn?

  • Reply
    FrauAlberta
    18. August 2015 at 15:53

    Sieht nach tollen Ferien aus!
    Und der Osten ist ja wohl immer eine Reise wert. 😉
    Liebe Grüße
    Anika

  • Reply
    Frieda
    18. August 2015 at 18:27

    Mensch, Carolin – da warst Du ja quasi bei mir um die Ecke! Wenn ich mir so die Saurierparkbilder ansehe 😉 Ich lebe in Bautzen (bin hier auch aufgewachsen, war aber dann 8 Jahre in BW) – den Herbst kann ich Dir für die Gegend hier nur empfehlen! Und die Sächsische Schweiz und hier bei uns die Teichlandschaften mit hunderten Schwänen und… Meld Dich gern, wenn Du (oder Ihr) wieder mal hierher willst (wollt)! Liebe Grüße, Frieda

    • Reply
      Carolin Schubert
      19. August 2015 at 15:57

      Die Schwäne klingen großartig :-). Ich sage bescheid, wenn es losgehen soll.

  • Reply
    Astrid Ka
    18. August 2015 at 18:46

    Tja, den Wunsch kann ich verstehen, hat mich die Landschaft bei unserer Stippvisite Ende Mai ganz bezaubert. Ich habe immer wieder festgestellt, nachdem wir nach der Wende diese Möglichkeit hatten, wie hinreißend schön der deutsche Osten ist und eine Reise dorthin ist mir mindestens so interessant wie in exotische Länder.
    LG
    Astrid

    • Reply
      Carolin Schubert
      19. August 2015 at 15:58

      Das ist schön, dass Du das sagst – genauso empfinde ich das auch!

  • Reply
    Theresia Richter
    18. August 2015 at 19:29

    Ihr ward in Kleinwelka & Co ?! Wie schön. Ich komme aus der Oberlausitz und habe das Glück nach Studium etc. gemeinsam mit meinem Mann und Kindern wieder hier leben zu können.
    Grüße aus dem schönen Osten 🙂
    Theresia

    • Reply
      Carolin Schubert
      19. August 2015 at 15:58

      Wie schön! Meine Oma wohnt bei Herrnhut, ich stamme sozusagen mütterlicherseits von dort.

  • Reply
    Constanze Sturm
    19. August 2015 at 8:22

    Ahhh, schön!! Diese Bilder rufen ganz laut "Heimat"!! Saurierpark – das steht beim nächsten Besuch auch auf dem Plan!
    Ich komme gebürtig aus einem kleinen Dorf bei Görlitz und das Haus meiner Eltern in mitten im Wald! Jetzt lebe ich mit Mann und den Zwergen in Bonn. Die Kinder lieben die Besuche bei Oma und Opa – da können sie unbeschwert draußen rumlaufen ohne gleich überfahren zu werden. Und mein Mann genießt die Ruhe – Stadtkind halt 🙂
    Also ihr müsst da unbedingt nochmal hin. Es ist soo schön da!!

    lg Constanze

    P.S.: Im Haus meiner Eltern ist eine frisch renovierte Wohnung, die als Ferienwohnung vermietet werden soll 😉

  • Reply
    Anonym
    19. August 2015 at 11:04

    Limbach; das erkenn ich gleich (Tierpark, Sonnenbad?)

    LG
    Nadja

  • Reply
    jor
    19. August 2015 at 21:29

    Hallo Carolin,
    Pläne machen ist immer prima. Wir machen manchmal auch einfach Pläne, die wahrscheinlich viel zu unrealistisch sind. Aber das Pläne schmieden macht so viel Spaß und die Hoffnung darauf, sie vielleicht mal irgendwann mal umsetzen zu können, ist einfach herrlich.
    Man wird ja manchmal auch träumen dürfen!
    Liebe Grüße, Nicole

  • Leave a Reply