the blogbook.
Nicht von der Stange

Drei neue Sommer-Basics aus Schnittmustern von ki-ba-doo

Bisher eiert der Sommer ja so ein bisschen rum, aber das ist mir wurscht: ich bin bereit für heiße Tage! Für kühle Sommertage bin ich vorbereitet, den ersten Jumper habe ich getestet (da kommen noch mehr, hab ich ja schon erwähnt), nun wurde es Zeit für ein bisschen mehr Haut (und den Irrglauben, dass ich ohne Jacke überhaupt nicht friere. Weil: ist ja Sommer und so…).

Ich habe mir ein Tube-Top, ein Neckholder-Top und ein Tube-Dress genäht, alle aus Schnitten von meiner liebsten Claudi, die ich abgewandelt habe. Achtung: Bilderflut!
Das Tube-Top ist ja wirklich schnell und einfach genäht (ein Tutorial dazu findet Ihr HIER, auf Claudias Blog). Grundlage dafür ist das Basic Tanktop, was auch mit Trägern mein allerliebster Top-Schnitt ist. Die Träger werden quasi einfach weggelassen, oben und unten Bündchen oder Jersey mit Gummibund ran – fertig. Die kann man gleich in Serie nähen, finde ich.

Das Neckholder-Top ist eine Abwandlung vom Basic-Raglanshirt. Letzte Woche bei meinem Jumper hatte ich ja schon daraus ein Trägeroberteil nach dem Tutorial von kluntjebunt genäht. Nun habe ich noch ein bisschen weiter experimentiert. Das Schnittteil des Rückteils habe ich an der Achselkante umgeknickt. Anschließend schneidet Ihr wie bei Bernadette beschrieben für vorn und hinten einen Beleg zurecht. Nun habe ich an das Rückteil zwei Wäschegummistreifen mit Zickzack-Stich angenäht (diese liegen anschließend innerhalb des Belegs). Ihr schließt den Beleg zum Ring, näht Vorder- und Rückteil an den Seiten aneinander und den Beleg rechts auf rechts an das Top. Bändsel einnäht nicht vergessen!

Zu guter letzt habe ich mir noch ein Tube Dress genäht (gibt es den Begriff überhaupt?). Der obere Teil ist das Tube Top wie oben beschrieben, der untere Teil der Rock vom Basic-Strandkleid. Man näht die beiden Schnittteile einfach zusammen (die passen wirklich genau übereinander!). Den Tunnel habe ich einfach außerhalb über die Nahtstelle gelegt, die Öffnung zur Seite gelegt, eine Kordel durch gezogen – fertig!
Und, was sagt Ihr?
Habt einen feinen Donnerstag!
Eure Carolin
P.S.: Ich weiß, hier ist es gerade etwas ruhiger. Aber Ihr wisst hoffentlich, was das heißt? Genau, dass es im Hintergrund nur umso wilder zugeht. Seid gespannt, ich arbeite auf Hochtouren!
Die Schnitte, die ich ich verwendet habe (Strandkleid, Tanktop und Raglanshirt) findet Ihr alle hier. Die Stoffe erscheinen allesamt am Samstag bei lillestoff (*Werbung*). Sie gehören zu einer fünfteiligen Kollektion, entworfen von Stefanie Krauss.
verlinkt bei RUMS

Das passt dazu...

14 Comments

  • Reply
    FRAU Liebstes
    18. Juni 2015 at 10:44

    Haha!! meine Schnittmuster-Baukasten-Queen!! i like :-*

    Liebste Grüße
    Claudia

    • Reply
      Carolin Schubert
      18. Juni 2015 at 12:07

      Hihi, ich hoffe, das ist nicht schlimm, aber ich liebe Deine Schnitte einfach! Da kann ich mir alles draus nähen :-* :-*

  • Reply
    nadelnixe
    18. Juni 2015 at 11:26

    ich liebe tube tops und kleider. es sieht traumhaft aus. liebste grüße claudi @nadelnixe

  • Reply
    K didit
    18. Juni 2015 at 11:41

    wow. sommer, wo bleibst du?! da will was dringend getragen werden. es muss einfach!
    🙂 lg kathrin

  • Reply
    PIECHEN`S
    18. Juni 2015 at 13:18

    Tolle Teile. Ganz besonders das Kleid hat es mir sehr angetan.

  • Reply
    LieseLotteFriedrich
    18. Juni 2015 at 14:58

    Irre schön!!!!Toll abgewandelt!!Los,Sommer du kannst kommen!!
    LG Tanja

  • Reply
    made by Alex
    18. Juni 2015 at 16:21

    Super schöne Sachen. Und der Stoff ist so cool.
    LG Alex

  • Reply
    Ommella
    18. Juni 2015 at 19:06

    Suuuuper!!!
    Tolles Set ist das geworden 🙂

    Liebe Grüße
    Tanja

  • Reply
    Prülla
    18. Juni 2015 at 20:24

    Klasse! Und die Fotos… Ohne Worte *big love*! Dann kann der Sommer ja jetzt starten… Liebe Grüße Danie

  • Reply
    KreaMino
    18. Juni 2015 at 20:52

    caro… tust du mir bitte bitte einen gefallen und hörst auf so knallermäßige klamotten zu nähen??? meine unendliche liste wird gerade immer immer länger… dein stylebook füllt sich derzeit mit so vielen genialen teilen, dass ich nicht dazu komme die durch dich inspirierten punkte abzuarbeiten…
    ach nein… mach doch bitte genauso weiter… und bitte auch weiterhin mit so hammermäßigen bildern!

    DANKE 🙂

    glg dominique

  • Reply
    Anonym
    20. Juni 2015 at 11:30

    Klasse Ideen zur kreativen Schnittveränderung! Das Neckholdertop ist mein Favorit, das sieht superspitze aus – Tubetops traue ich immer nicht "über den Weg", besonders auch bei (meinem) kleinen Busen fürchte ich immer, dass der Stoffabschluss einfach rutschen könnte … Und die klein gemusterten Stoffe sind auch ganz besonders schön zu diesen Oberteilen – hach, das blöde Wetter gibt uns wenigstens die Gelegenheit, drinnen noch schnell Sommerteilchen zu nähen. LG Miriam "Mecki macht"

    • Reply
      Anonym
      20. Juni 2015 at 11:33

      Nachtrag: boah, dein SpamRobottester hat mich gerade beim Bestätigen meines Kommentars EISBILDCHEN anklicken lassen! Wie gemein 😉 ich willwillwill Sommer – jetzt!

  • Reply
    Hunni Nunni
    22. Juni 2015 at 10:32

    Oh schau das alles toll aus… ich sollte auch endlich mal wieder mehr für mich nähen…

    LG Nunni

  • Reply
    Vivien Hüttenrauch
    22. Juni 2015 at 19:49

    Hey, eine coole Sommerkollektion hast du dir genäht. Gefällt mir richtig gut und alles aus Basicschnitten. Spitze!
    Ich bin schon gespannt auf die kommenden Wochen.;-)
    Alles Liebe, Vivien

  • Leave a Reply