the blogbook.
Nicht von der Stange

Meine Favoriten für kühle Sommertage

Da war er nun am Wochenende auf einmal da – der Sommer! Bisher war es hier einfach zu kühl, aber am Wochenende gab es endlich Sommerfeeling satt. Es gab Wasserschlachten, die entweder in unserem Garten oder unter dem Rasensprenger der Nachbarn ausgetragen wurden, Mittagessen vom Grill, eine Kaffeepause im Strandcafé, Frozen Yogurt und Erdbeer-Polenta-Schnitten zum Abendessen (klingt, als hätten wir nur gegessen – haha) und viel süßes Nichtstun. 

Am liebsten trage ich im Sommer ja gern Kleidung, die der Kategorie „weniger ist mehr“ folgt. Ich bin jetzt nicht so wahnsinnig exhibitionistisch veranlagt, es bedeutet einfach, dass es die ganze Zeit so warm ist, dass man mit nichts als Shorts, Top und FlipFlops raus kann. In meiner Surfer-Ideal-Vorstellung ist das natürlich den ganzen Sommer über so, auch in Deutschland. Aber wir alle wissen, dass die Realität da nicht besonders gnädig mit mir umgeht. Für diesen Fall habe ich ein paar neue Lieblinge in meinem Kleiderschrank.
Zum Beispiel diesen wunderschönen Palm Sweater von Rip Curl. Gekauft habe ich ihn mir bei unserem Besuch in Rostock in einem hiesigen Surf-Shop. Er ist super leicht, aus Baumwoll-Strick  und perfekt, wenn es im Top ein wenig zu kühl wird.  
Für mich das non plus ultra im Sommer sind kurze, bequeme Shorts. Meine Sammlung habe ich neulich um dieses schlichte Jeansmodell erweitert (von Roxy, über TK Maxx). Sollte es doch mal zu kalt sein, zieh ich mir einfach eine Leggings drunter, zum Beispiel das hier gezeigte Modell. Jersey Polly ZickZack ist bei seit letztem Wochenende bei lillestoff erhältlich.
Ebenfalls seit dem Wochenende gibt es diesen leichten Sommerjeans als Meterware bei lillestoff. Ich hatte ein Modell im Kopf (schon seit letztem Jahr!), dass ich mir unbedingt nach nähen wollte. So ganz hat es noch nicht funktioniert, weil ich zugegebenermaßen nicht allzu konzentriert war – Sonne und Garten haben einfach zu laut gerufen. Ich war auch erst ziemlich unglücklich und enttäuscht über die Hose, durch die Fotos wurde ich dann aber versöhnt. Denn da habe ich erstmal gesehen, dass sie wirklich gut sitzt!
Schuhtechnisch lieb ich übrigens alles, worin man keine Socken tragen muss. Die kann ich im Sommer nämlich nicht leiden *haha* (okay, außer natürlich in meinen Sportschuhen!).
Habt Ihr denn Alltime-Favorites, wenn die Sonne sich mal hinter den Wolken versteckt?
Habt einen fantastischen Start in die neue Woche,
Eure Carolin
Polly ZickZack und Sommerjeans Woman (beide Stoffe wurden mir von lillestoff zur Verfügung gestellt) bekommt Ihr hier.
Meine Tasche habe ich aus einem weiteren tollen Clarke&Clarke-Stoff genäht (hier Daiquiri aqua), die Ihr bei mira bekommt. Den Schnitt von noodlehead gibt es for free.

Das passt dazu...

15 Comments

  • Reply
    Connie Dietrich
    8. Juni 2015 at 10:24

    Hallo,

    wow, die Hose sieht doch klasse aus! Steht Dir wirklich gut! Ich glaube, diesen Stoff muss ich mir auch besorgen 😉
    Liebste Grüße aus München
    Connie

  • Reply
    KreaMino
    8. Juni 2015 at 12:07

    Wow… richtig klasse! passt super zu deinem Surfers Style von letztes Woche 🙂 So eine Hose brauche ich definitv auch 🙂
    GLG Dominique

  • Reply
    tillaBox
    8. Juni 2015 at 12:19

    die Jeans sieht doch super aus, die sitzt perfekt und steht dir ausgezeichnet.. Ich dachte zuerst, wow, wo hat sie die denn her, wo gibts die zu kaufen.. ein tolles Stück 🙂
    Liebe Grüße
    Silke

    • Reply
      Carolin Schubert
      9. Juni 2015 at 6:43

      Ich möchte Dir gern virtuell eine sehr dicken Kuss auf die Wange drücken für Deinen Kommentar :-D. Ich sagte nämlich zu meinem Mann (nach der ersten Anprobe): Kuck mal, die sieht doch total selbst genäht aus (und das war nicht positiv gemeint). Haha, Danke!! :-*

  • Reply
    Gloria Bauer
    8. Juni 2015 at 16:52

    Finde die Sommer Jeans richtig klasse! Woher hast du den Schnitt?
    LG Gloria

    • Reply
      Carolin Schubert
      9. Juni 2015 at 6:44

      Der Schnitt ist aus einem Buch, "Japanisch Nähen", eigentlich ist er für Webware konzipiert. Ich hatte mir da schon ein Exemplar aus Leinen genäht und dachte, ich experimentiere jetzt mal ein wenig :-).

  • Reply
    rapantinchen
    8. Juni 2015 at 19:33

    Gut, dass Du der Hose verziehen hast. Sie sieht super aus. Ich trage im Sommer am liebsten Birkenstocks und Kleider. Hach, hoffentlich wird bald wieder 37 Grad, wie am vergangenen Wochenende. Heute Morgen habe ich glatt wieder die Lederjacke angezogen *brrrr*

    LG Anja

    • Reply
      Carolin Schubert
      9. Juni 2015 at 6:44

      Oh ja, Birkenstocks stehen noch auf meiner Sommer-Einkaufsliste! Am liebsten schwarze mit Zehensteg!

  • Reply
    Simone Groen
    8. Juni 2015 at 19:55

    I really love, love, love your jeans!!!

  • Reply
    Constanze Sturm
    9. Juni 2015 at 8:35

    Ach Carolin, du wirst mir von Post zu Post sympathischer 🙂 … vielleicht liegt es am gleichen Alter, an der (fast) gleichen sächsischen Heimat … Ich liebe deine Art zu Schreiben und deinen Style!! Dieses Surferleben wäre auch ein Traum von mir.
    Wir fahren jeden Sommer nach Portugal zur Familie meines Mannes und dann geht es mindestens eine Woche an der Küste endlang. Vor den Kindern haben wir uns immer mit dem alten VW-Bus (leider nur geliehen von einem Freund) unter die ganzen Surfer gemischt und zugeschaut beim Wellenreiten. Jetzt muss unbedingt ein eigener Bus her!! Die Kinder würden das lieben .. dieses Gefühl von Freiheit finde ich immer super!!
    Die Hose ist übrigens super geworden!! So eine brauch ich auch noch bis zum Sommer!!
    LG Constanze

  • Reply
    DreiPunkteWerk
    10. Juni 2015 at 5:23

    Sehr lässig und super entspannt – sowohl dein Outfit als auch dein Gemütszustand :-))
    LG,
    Kathrin

  • Reply
    L Sabine
    10. Juni 2015 at 11:20

    Was für eine coole Hose! Ich wollte auch grad schauen, wo Du die gekauft hast, nachdem die andren Dinge im Post ja teilweise gekauft sind… schade dass es sie so nirgends gibt. Die würde ich sofort nachkaufen! Und die Tasche gefällt mir auch sehr gut… die nähme ich gleich dazu 🙂
    Lieber Gruss Sabine

  • Leave a Reply