the blogbook.
Das Leben als solches

Das Leben als solches #22 [benähte Männer]

Ich persönlich finde ja, dass es die Männer mit uns nähendem Frauenvolk nicht so einfach haben. Da kreischt man angesichts neuer gewebter oder gewirkter Einkäufe hysterisch vor sich hin, brabbelt in unverständlichen Abkürzen etwas von Ovi, Sticki und SM – worauf der enttäuschte Gatte dann irgendwann feststellen muss, dass es sich hier keineswegs um ein Miteinander handelt, wie es Mr. Grey bevorzugen würde. Überhaupt bekommt die Zweisamkeit ernstzunehmende Konkurrenz und statt des Mannes werden Stoffe und Maschinen gestreichelt. Und schließlich wirft man mit geradezu theatralischer Entrüstung die Hände über dem Kopf zusammen, wenn Mann nicht ad hoc, noch im Verlauf des Satzes mühelos all die Zauberfeen, Lieschens und Lottchens, Fräuleins und andere wortwörtlich zauberhafte Wesen auseinanderhalten und dem richtigen Blog und/oder Facebook-Seite zuordnen kann, weiß, ob sie Schnittmuster, Stickdateien oder Loops in Massenproduktion herstellen und quasi anschließend noch im Schlaf die Garderobe der eigenen Kinder den jeweiligen Labels richtig zuordnen kann.

Am aller- aller- ALLERschlimmsten hat es jedoch die Männer getroffen, die dem Nähwahn ihrer Frauen nicht entkommen können und selbst in den Genuss von „der Maschine“ gehüpfter Teile kommen. Da wird appliziert, geplottet und gestückelt, was das Zeug hält, die Männer werden für die entsprechende Pose ins rechte Licht gerückt und anschließend stolz auf besagten Blogs und/oder Facebook-Seiten präsentiert.

Ich mach so was ja nicht. Echt jetzt. Ich kreische nicht hysterisch, nie! Vielleicht mal ein kleines, ekstatisches Seufzen, okay… Und Stoffe streicheln finde ich total albern. Also, außer vielleicht bei den zwei bis drei Schätzen, die da so wunderschön weich im Regal liegen. Aber das liegt daran, dass ich ein haptischer Typ bin – ich muss eh alles anfassen. Jahaaaaaa, ich sehe die hochgezogenen Augenbrauen! Für meinen Mann nähe ich nur, weil er es explizit so will. WIRKLICH! Nie, nie, NIEMALS würde ich Dinge sagen wie: das ist ein Herzbube von Fred von SOHO aus Sommersweat von lillestoff, mit Seitennahttaschen, doppelter Kapuze und PRYM Ösen, in die ich keine Kordel eingezogen habe, alles mit meiner Ovi genäht. Und WENN ich sowas sage (was echt niemals nie vorkommt), dann weiß Herr S. selbstverständlich zu 100% Bescheid, er kennt sich aus!

Im Übrigen steht mein Mann öfter mal so an Steinmauern herum. Echt jetzt! Dass ich die Kamera dabei hatte, war reiner Zufall und dass ich die Bilder anschließend bearbeitet habe und nun hier zeige… Was soll ich sagen?! Das ergab sich, quasi.

Glaubt Ihr mir nicht?! Naja, ich sag mal so. Wir nähendes Frauenvolk machen uns ja gern mal die Welt, wie sie uns gefällt, oder? 😉


*Werbung*

Sommersweat pastell grau und papageiengrün, beides über lillestoff* (diese Somersweats haben eine ganz tolle und weiche Qualität und sie gibt es gerade in wirklich vielen Farben im Shop, mehr kommen noch – kann ich unbedingt empfehlen!)

Das passt dazu...

11 Comments

  • Reply
    Frau B.
    22. Mai 2015 at 9:53

    you made my day! danke dafür! tränen gelacht, ja die arme männerwelt. was müssen sie nicht alles aushalten.

    glg
    franzis

  • Reply
    Frau Anis
    22. Mai 2015 at 11:42

    Hahaha!!! 😀
    Mal ehrlich, dass unsre Männer das aushalten und dann auch noch stolz auf uns sind, ist doch echt der Hammer, oder!? Aber meiner ist der Beste, hihi 😀
    Liebe Grüße, Heike

  • Reply
    K didit
    22. Mai 2015 at 11:43

    super genial. ich strecke kurz mal alle meine daumen in die höhe, die ich habe. kürzlich hab ich auch erst so ein zufälliges nähprodukt an meinem liebsten präsentiert und zugegeben, dass ich ihn für diverse botschaften an mich selbst missbrauche. kann passieren. da kann man – äh – frau eigentlich gar nix dafür. selber schuld, wenn sie uns auch lieb haben, oder?
    lg kathrin

  • Reply
    Sandra WiWi your best friend
    22. Mai 2015 at 12:20

    Hahahaha….ja! ganz genauso läuft das bei mir auch ab! "EHRLICH!" …alles rein zufällig…und für den Mann wird doch nur genäht, weil ich sowieso gerade an der Maschine sitze und er sich genau das SM aus einen ganz bestimmten Designerstoff mit einer Plotterdatei, die gerade auf dem Markt gekommen ist, gewünscht hat…ich komm doch nicht von alleine auf die Idee…und mittlerweile ist sogar ihm schon aufgefallen, dass in meinem Nähparkbestand eine Cover fehlt 😉
    Ich wünsche dir ein schönes Pfingstwochenende
    Liebe Grüße
    Sandra

  • Reply
    Frau Du
    22. Mai 2015 at 17:20

    Ach, wie schön 😀 War aber auch ein Zufall, dass du deine Kamera dabei hattest. Aber was genau soll denn bitte dieses Stoffstreicheln sein? Davon habe ich ja noch nie gehört.. Bei mir kommt sowas niemals nie vor, ich lasse die Stoffe höchstens ausgiebig die neue Umgebung kennenlernen und ab und zu (wirklich nicht oft) landet meine Hand darauf, hält sie nochmal ins Licht…. 😀
    Hab ein schönes Wochenende 🙂
    Liebe Grüße
    Caroline

  • Reply
    Daxi
    22. Mai 2015 at 19:02

    Du bist lustig! Schreibst wie immer toll, natürlich nähst du super und dein Mann ist ein klasse Modell! Und das meine ich ernst:)!

    liebste Grüße! Daxi

  • Reply
    Dagmar
    23. Mai 2015 at 7:09

    Ach Caro,

    Für Deine Texte könnte ich Dich gerade knutschen!

    Knutsch Dagmar

  • Reply
    Jasmin G.
    23. Mai 2015 at 20:22

    *grins*
    mehr brauch ich wohl nicht zu sagen 🙂
    LG Jasmin

  • Reply
    CoelnerLiebe
    24. Mai 2015 at 19:25

    Ich musste grad laut auflachen! Danke dafür! Natürlich ist das alles nie wirklich so passiert. Pfff! Warum auch?!
    LG Sandra

  • Reply
    Suedstadtkind
    25. Mai 2015 at 7:17

    Cooler Post. Nicht nur bezogen auf die Fotos sondern auf den Text.
    Ich hab mich sehr amüsiert!
    Danke dafür 😉
    Lieben Gruß
    Ina

  • Reply
    Anonym
    27. Mai 2015 at 7:47

    Daumen hoch 😉 LG Miriam "Mecki macht"

  • Leave a Reply