the blogbook.
Immer unterwegs

Naturhistorisches Museum Braunschweig

So, Schluss mit der Pause, wird Zeit, dass ich hier blogtechnisch mal wieder in die Gänge komme. Ich könnte ja jetzt was von kranken Kindern und so faseln, mach ich aber nicht. Ha! Stattdessen habe ich – sozusagen zum Aufwärmen (metaphorisch!) – einen Ausflugstipp für Euch mitgebracht, der sich wirklich lohnt! Finde ich jedenfalls. Und meine Familie. Und meine Schwester.
Aber der Reihe nach. Am Dreikönigstag hat sich der Geburtstag des Prinzen zum siebten Mal gejährt. SIEBEN! Hallo? Zeit, wo bist Du hin und warum hast Du mein Baby mitgenommen? 

Mit sieben Jahren findet der Prinz vor allem eins ganz, ganz, GANZ toll: Lego. 75% seines gesamten Spielzeuges, ich glaube ja beinahe, seiner gesamten Kinderzimmereinrichtung!, bestehen aus nichts anderem als kleiner bunter Steine mit Penöpeln oben drauf. Ich bin jeden Tag aufs Neue erstaunt darüber, dass man tatsächlich immer wieder etwas Anderes damit bauen kann [denn Anleitungen sind was für Anfänger, findet der junge Herr] – okay, ich bin ehrlich. Ich erkenne den Unterschied meistens nicht. Eine Actionfigur mit Schwanz und Krallen sieht für mich auch mit einem einzig umgebauten Teil an den Füßen genauso aus wie vorher – haha. Findet mein Sohn nicht allzu witzig und wendet sich meistens genervt an Herrn S., der dann das notwendige und gebührende Verständnis aufbringen kann. Aber: manchmal kann ich auch cool sein. Wenn ich nämlich Lego-Männchen (jajaja, ich weiß schon, Männchen, pfffff… Hört Ihr es auch? „MAMA“!) auf einen Hoodie plotte, den der junge Herr dann stolz an seinem Ehrentag spazieren trägt. Den dunkelroten Sweat dafür hat mir lillestoff zur Verfügung gestellt.
Aber der Prinz kann sich für viele weitere Dinge begeistern (lassen). Technik, Natur, Geschichte, Kunst – ich bin schon ein wenig stolz darauf, dass da so vieles möglich ist (und was er sich alles merken kann! Da lerne ich öfter auch mal etwas Neues. Oder wusstet Ihr, dass die Brasilianische Wanderspinne zu den giftigsten Spinnen der Welt gehört? Ich nicht, der Prinz schon. Siehste.) Da der Kindergeburtstag wegen mangelnder Gäste dieses Jahr ins Wasser fiel, haben wir alle Familienregister gezogen. (An dieser Stelle gibt es einfach mal ein paar halb unscharfe und zum Teil völlig blödsinnige Fotos :-D.)
Meine Schwester kam extra angereist, wir sind essen gegangen, haben wilde Indianertänze aufgeführt (mein Sohn wünschte sich trotz allem eine Indianerparty und hatte extra Party-Hüte gebastelt, die ja auch irgendwie gebührend zum Einsatz kommen mussten. Die Fotos und vor allem das Video behalt ich aber mal lieber für mich :-D) und sind ins Naturhistorische Museum nach Braunschweig gefahren.
Ich verstehe überhaupt nicht, wie wir in den mehr als drei Jahren, seit wir nun hier wohnen, noch nie dort gewesen sind. Der Prinz hatte uns da noch von der Kindergartenzeit einiges voraus und es wurde wirklich Zeit, das Ganze mal als Familie nachzuholen. Ich kann das Museum wirklich nur uneingeschränkt empfehlen. Der Preis, gerade auch für Familien, ist absolut moderat (bei drei Kindern ein wichtiger Punkt!). Vom Umfang her ist es auch gut mit kleineren Kindern, deren Aufmerksamkeitsspanne noch nicht allzu groß ist, zu bewältigen und hält gleichzeitig genug Spannendes für die Großen bereit.
Der Clou: im Untergeschoss gibt es sogar lebende Tiere zu bestaunen. Ein, den Falten nach wahrscheinlich schon sehr altes Chamäleon, fanden wir besonders spannend. In mehreren Aquarien  und Terrarien gibt es Fische, Frösche, Spinnen und Schlangen zu bestaunen.
Inder Regel haben sie auch noch Haut und Fleisch und nicht nur Knochen ;-).
Apropos Knochen:
Eine echte Sensation sind natürlich die ausgegrabenen Dinosaurier, sowie ein Skelett einer Ur-Seekuh!
Weitere Infos zum Museum bekommt Ihr übrigens hier: Naturhistorisches Museum Braunschweig
Und kommt morgen unbedingt wieder, da feiern wir noch eine Runde gemeinsam: Blog-Geburtstag!
Habt’s fein heute Abend,
Carolin

Das passt dazu...

1 Comment

  • Reply
    K didit
    13. Januar 2015 at 6:57

    nachträglich deinem sohnemann alles gute zum geburtstag! und die fotos sind herrlich! es war bestimmt ein unvergesslicher geburtstag!
    lg kathrin

  • Leave a Reply