the blogbook.
Das Leben eben Nicht von der Stange

Die Geschichte einer blauen Mütze [Lakota von maschenfein]

Man sagt ja oft, die Welt sei ein Dorf. Ihr wisst schon: Ihr lernt auf einem Schul- oder Kindergartenelternabend Herrn Schmitz kennen, der der Nachbar eines ehemaligen Studienkommilitonen ist. Oder ihr fahrt in den Sommerurlaub an einen norwegischen, absolut einsam gelegenen Fjord und neben Euch auf dem Campingplatz – eigentlich ein Geheimtipp und in keinem Touristenführer zu finden – parkt Frau Müller aus dem Haus nebenan. 
Dabei gilt die Regel: je spezifischer und klar umrissener besagtes Dorf ist, umso größer die Wahrscheinlichkeit, völlig unerwartet und überraschend ein bekanntes Gesicht vor der Nase zu haben.

In der Bloggerwelt ist das eigentlich nicht anders. Wir geben uns natürlich der Illusion hin, dass wir uns durch die (eigentliche) Anonymität des Internets globaler Weite erfreuen. Wir kommunizieren mit Gleichgesinnten in anderen Städten und Ländern, oft sogar in anderen Sprachen und das finde ich eine großartige und horizonterweiternde Sache. Aber… Ja genau, es gibt ein Aber.

Ein Dorftyp bin ich im Grunde zwar nicht, aber kleinstädtisch dafür alle Mal. Nicht, weil der Ort, in dem ich wohne, nur 50.000 Einwohner hat und ich das – zumindest als Wohnort für eine Familie – als sehr angenehm empfinde. Ich spreche viel mehr von der kleinen Bloggergemeinde, in der man sich nicht nur virtuell, sondern persönlich kennt (oder kennen lernen will); in der man Menschen trifft, mit denen man auf einer Wellenlänge schwimmt und auf einmal gemeinsame Ideen und Projekte entwickelt; in der man Leute erst einmal getroffen hat und plötzlich so etwas wie ein Freundschaft entsteht. Die große Weite wird fassbar.

Eines hat mich mein Blog und alles, was damit zusammen hängt, gelehrt: Freundschaft ist ein sehr facettenreiches und buntes Gebilde. Meistens sind die Menschen unsere Freunde, die wir schon lange kennen: mit denen wir aufgewachsen sind, mit denen wir gemeinsame Urlaube oder wichtige Zeiten verbracht haben, die Teil einer entscheidenden Phase unseres Lebens waren. Meine Freunde, die in diese Kategorie fallen, wohnen nicht bei mir. Sie sind über Deutschland und sogar darüber hinaus verteilt. Ich sehe sie sehr selten, spreche oder schreibe nicht immer regelmäßig mit ihnen. Und obwohl ich weiß, dass sie das sind – unsere Geschichte verbindet uns – macht mich das manchmal sehr einsam. Wie gut, dass man dann auf einmal Freunde findet, die man gar nicht erwartet hätte. Die man tatsächlich erstmal als solche erkennen können muss. Zum Beispiel aus dem oben beschriebenen Örtchen namens Bloggerwelt. Über so eine besondere Freundschaft habe ich Euch ja schon einmal HIER berichtet. Zu ihr gehören auch die, bei denen man beim ersten „richtigen“ Treffen gleich einen direkten Draht verspürt und sich bestätigt, was man vorher online erahnt hat. Gerade letztes Wochenende habe ich genau diese Erfahrung wieder einmal gemacht – und bin von Herzen dankbar für wertvolle Menschen, die Anteil an mir und meinem Leben nehmen und mit denen ich lachen und ernst sein kann.

Zu dieser Kleinstadt gehören aber, wie bereits angedeutet, auch solche Bewohner, die man erst einmal oder überhaupt noch gar nicht gesehen oder gesprochen hat. Stattdessen hat man sich gelesen. Und voneinander Bilder gekuckt. Das klingt ja nun alles wenig aufregend, ich beweis Euch aber mit den Fotos heute und einer kleinen Geschichte das Gegenteil.

Als ich die Fotos für mein Freebook der rock. plante, war ich der Meinung, meine blaue Strickmütze  – ein Sale-Schnäppchen, was schon ein paar Jahre in meinem Mützen-Schal-Handschuh-Korb wohnt – sei das passende Accessoire. Ganz überrascht war ich, als ich auf einmal eine Nachricht von Martina bekam, ob es denn zu dieser Mütze auch ein Strickmuster gäbe! Ich verneinte. Martina wiederum ist mit Marisa befreundet, für die sie genau zu dem Zeitpunkt einen Strickblog launchte. Ihr gab sie also den Auftrag, eine Wolle in exakt diesem Blauton zu finden und ihr eine Mütze mit möglichst ähnlichem Muster zu stricken. Marisa schließlich schrieb mir daraufhin eine Email – wir hatten uns im Frühjahr auf einem BLOGST-Seminar in Berlin kennen gelernt. Sie erzählte mir die ganze Geschichte und bat mich, Fotos zu machen. Wir schrieben daraufhin einige Emails, telefonierten sehr lange und merkten, dass wir einen Draht zueinander und die gleiche Leidenschaft für gemeinsame Projekte hegten.
Für mich sind solche Begegnungen und das kreative Potenzial, was darin steckt und daraus erwächst, echte Wunder – ein anderes Wort finde ich gerade nicht dafür. Sie kommen völlig unerwartet, aber eben genau zum richtigen Zeitpunkt. Diese „Freundschaft“, die ihren Anfang in einer blauen Strickmütze nahm, war eine Punktlandung. Und die Mütze Lakota (was ungefähr so viel wie Freund bedeutet) ist sozusagen der gestrickte Freundschaftsring aus dem Kaugummiautomaten.

Nun habe ich noch eine tolle Neuigkeit für Euch. Nicht nur, dass Ihr das Muster für so eine Mütze bei Marisa von maschenfein ab heute kaufen könnt, wir haben uns auch etwas besonderes überlegt. Gemeinsam verlosen wir 3x ein passendes Wollset. Alles, was Ihr nur noch machen müsst, ist die Nadeln zu schwingen und loszulegen.

Gewinnen könnt Ihr gleich mit doppelter Chance: Hinterlasst unter diesem Post und/oder bei maschenfein (Klick auf das Bild) bis Montag, 20. Oktober 2014 24:00 Uhr einen Kommentar, in dem Ihr uns verratet, in welcher Farbe Ihr die Mütze stricken würdet.

Ich wünsche Euch viel Glück!
Eure Carolin

Ganz zum Schluss noch ein paar Worte zu meiner Jacke. Zu meinem Geburtstag im Juni hatte ich mir ein Buch zum Thema „japanisch nähen“ gekauft. Eine Bluse nach einem enthaltenen Schnitt hatte ich Euch HIER schon gezeigt. Diese kurze Rüschenjacke stand schon lange auf meiner To sew-Liste, ich finde sie eine tolle Alternative zu einem klassischen Blazer! Ich habe sie aus einem grauen Baumwoll-Leinen-Gemisch genäht, die Blende mit einem Baumwoll-Popeline abgesetzt.

Schnitt: Strickmuster Lakota von maschenfein, Rüschenjacke aus „Nähen im japanischen Stil“ von Shufu To Seikatsu Sha
Material: Baumwoll-Leinen von Stoff&Stil, gepunktete Popeline von C.Pauli
verlinkt bei RUMS

Das passt dazu...

58 Comments

  • Reply
    Sina R
    16. Oktober 2014 at 7:04

    Und auch nochmal hier – vielleicht habe ich ja Glück. <3

    Ich finde die Farbe Duck Egg großartig! Über einen Gewinn diese schönen Wolle würde ich mich sehr freuen. 🙂

    Liebe Grüße
    Sina

  • Reply
    Nina Verhoeven von Hedi
    16. Oktober 2014 at 7:10

    Liebe Caro,

    jaaa die Welt ist ein Dorf und es ist immer wieder schön hier in dieser digitalen Welt gleichgesinnte und interessante Frauen zu treffen! Finde ich ganz wunderbar!
    Bilder: Hammer! Mütze und "Blazer": Hammer!

    Knutscha, Nina

  • Reply
    Anonym
    16. Oktober 2014 at 7:25

    Hallo!

    Die Mütze ist genau so wunderschön wie die Geschichte dahinter. Wenn ich sie stricken würde, dann entweder in einem frischen Frühlingsgrün oder in warmen Herbstfarben, um das Blättermuster zu unterstreichen. Außerdem bin ich ein Freund von Farbtupfern im oft doch eher grauen Winter 🙂

    Liebe Grüße,
    Vera
    vera(punkt)deckert(at)gmx(punkt)de

  • Reply
    nuxi-popuxi
    16. Oktober 2014 at 7:29

    oh wie cool. da bin ich dabei =) wunderschön !

    lg, nuxi

  • Reply
    Henry Anura
    16. Oktober 2014 at 7:34

    Ich bin absolut wolsüchtig und mir ist tatsächlich die Mütze auch aufgefallen. Die Geschichte, die sich dazu entwickelt hat, finde ich einfach toll. Darum liebe ich das Kretivsein und die dazugehörige Bloggergemeinde so sehr. Da erfährt man über sieben Ecken, dass im Nachbarort ein ganz wunderbarer Stoffladen eröffnen wird, aus dem der neue Lieblingsladen wird, in dem man von einem super Café erfährt… Einfach klasse.
    Die Farbwahl ist echt schwierig. Blau finde ich eigentlich ganz chic. Ich mag auch Petrol- und Grüntöne. Oder hippes Senf? Sollte ich das Glück haben, zu gewinnen, würde ich mich einfach überraschen lassen.

    Liebe Grüße

  • Reply
    Micha
    16. Oktober 2014 at 7:35

    Eine tolle Geschichte und es zeigt wieder einmal, dass das Leben die schönsten Geschichten schreibt. Da ich ein bekennender Mützenfan bin, kann ich nicht an dem Gewinnspiel vorbei gehen. Ich würde mir die Mütze in Anthrazit oder bordeaux stricken. Oder vielleicht in senffarben? (die Farbe schleicht sich diesen Hebst anscheinend in meinen Kleiderschrank!).
    LG und danke für deine Geschichte.
    Micha

  • Reply
    stoffexperimente
    16. Oktober 2014 at 7:41

    Hallo!
    Die Mütze ist wirklich ein Traum. Und die Fotos sind auch so toll!
    Ich würde die Mütze wahrscheinlich in weiß stricken, damit sie überall dazupasst und ich sie immer tragen kann ;).
    Liebe Grüße,
    Magdalena

  • Reply
    frolleinLuSi
    16. Oktober 2014 at 7:41

    Ein sehr schöner Text!Wunderschön geschrieben!!!Mir ergeht es gerade so.Erst seit kurzem in der Bloggerwelt habe ich schon viele liebe Menschen kennen gelernt!Man hat das gleiche Interesse, den gleichen Geschmack oder auch gerade das gleiche Problem!
    Ich finde es wunderbar so viele neue Sachen kennenzulernen…und die dazugehörige Person!
    Dein Outfit ist der Hammer!Und deine Texte liebe ich!!!
    Liebste Grüße
    Sina

  • Reply
    Corinne
    16. Oktober 2014 at 7:54

    Sehr schöne Geschichte, spannend, wie das Leben so spielt. Ich finde eure Mütze sehr hübsch und würde sie für mich in Corn und Marine stricken.

  • Reply
    JOs Creativ
    16. Oktober 2014 at 8:03

    Was für ein toller Post, wie ja eigentlich immer bei dir.
    Nachdem ich erst einmal "recherchiert" habe welche Farben zur Verfügung stehen, habe ich mich für Mauve entschieden.
    LG Janine

  • Reply
    Katharina
    16. Oktober 2014 at 8:17

    Wunderschöne Geschichte und wieder so tolle Bilder! Die Mütze ist wirklich toll geworden!
    Lg
    Katharina

  • Reply
    jakobabs
    16. Oktober 2014 at 8:28

    Welche wahre Worte! ❤️��

    Liebe Grüße, Barbara

  • Reply
    Anonym
    16. Oktober 2014 at 8:41

    Die Mütze ist bezaubernd. Ich würde sie in Marine stricken und hoffe, dass das Muster dann noch gut rauskommt.

    Liebe Grüße
    Steffi

  • Reply
    Anonym
    16. Oktober 2014 at 9:02

    ooohhh, was für eine schöne Geschichte. Luv it.

    VLG, Doreen

  • Reply
    Anonym
    16. Oktober 2014 at 9:09

    HAllo,
    was für eine schöne Mütze…und was für eine schöne Geschichte!
    Ich würde mir die Mütze in der Farbe citrus stricken, oder doch in rose? Schöne Farben, tolles Muster!
    Liebe Grüße,
    Wiebke

  • Reply
    Sabrina, stoffig und bunterkunt
    16. Oktober 2014 at 9:15

    Liebe Carolin, da wird mir richtig warm ums Herz wenn ich deine Zeilen lese *seufz*

    Die Mütze ist soooo süß, bevor ich zum Nähen begonnen hab, hab ich auch mal die Stricknadeln geschwungen, aber an solch Muster hab ich mich nie rangetraut. Aber wenn ich die Wolle gewinne, verspreche ich mir selber das ich mich an so ne Mütze wage. Hach und wie dir Mützen stehen, einfach fantastisch!!
    Liebe Grüßchen SAbrina

  • Reply
    Kathrin
    16. Oktober 2014 at 9:17

    Nett!
    Ich brauch glaub noch eine Mütze, wenn ich mit dem Fahrrad jetzt jeden Morgen Junior in den Kindi bringe. Mützen kann frau ja nicht genug haben. Ich würde mich über lila freuen.
    Liebe grüße,
    Kathrin
    P.S.: dein Blog ist sooo schön!

  • Reply
    Sarah
    16. Oktober 2014 at 9:32

    Hi Caro,

    super schönes Shooting it Marisas wundervoller Mütze. Ich finde es klasse, wenn zwischen Bloggern gemeinsame Projekte entstehen. Ich hab gleich zwei Farbfavoriten: Rosa und Ruby und Duck Egg und Ente. Super schön. Ich könnte mir bei Rosa und Ruby auch super Orange statt einer der beiden Farben vorstellen. Bin jedenfalls total begeistert!
    Liebe Grüße,

    Sarah

  • Reply
    wollsocke
    16. Oktober 2014 at 9:33

    ….steht dir sher gut…
    lg
    annette

  • Reply
    Anonym
    16. Oktober 2014 at 9:37

    Die Kombination duck egg und ente finde ich ganz zauberhaft!!! Die Farbkombi hat mich schon bei deinem letzten "Auf den Nadeln" angelacht und ich habe mich gefragt was das für tolle Wolle in einer tollen Farbkombi ist! Werde deine Mütze auf jeden Fall bald anschlagen und da wäre ein Startetest Wolle natürlich ein Traum!
    Liebe Grüße
    Lena

  • Reply
    Susanne (Millefilla)
    16. Oktober 2014 at 10:23

    Eine Mütze mit so einer tollen Geschichte dahinter muss man ja einfach haben. Darum mache ich mit bei eurer Verlosung, springe zwei Mal in den Lostopf und würde mir am liebsten die Farbe Ruby wünschen.

    Liebe Grüße
    Susanne

  • Reply
    niniflix
    16. Oktober 2014 at 10:32

    Meine Wunschfarbe für diese tolle Mütze ware "Corn"…ein super Design…muss unbedingt nachgestrickt warden!

  • Reply
    sungirl
    16. Oktober 2014 at 10:50

    Du schreibst so schöne Texte. Wahr. Deine Jacke ist echt toll, könnte mir auch gefallen. Die Mütze find ich auch klasse vorallem mit dieser zauberhaften Story. Falls ich die Wolle gewinne, würde ich mich für die Farbe "rose" entscheiden. Sei lieb gegrüßt!

  • Reply
    Verena
    16. Oktober 2014 at 11:10

    Es ist Mützenzeit und diese ist wirklich besonders schön.
    Ich würde sie in beige/braun stricken.
    Vielleicht habe ich ja Glück auf den Gewinn, würde mich freuen.

  • Reply
    Antje
    16. Oktober 2014 at 12:08

    Eine tolle Geschichte! So etwas ähnliches habe ich auch erleben dürfen – und dabei hätte ich nie gedacht, dass Blogger-Bekanntschaften zu realen Freundschaften werden könnten!
    Leider kann ich nicht stricken, aber ich kann mir die Mütze auch in einem schönen dunkelrot vorstellen. 😉
    Viele Grüße
    Antje

  • Reply
    Anonym
    16. Oktober 2014 at 12:14

    Was für schöne Bilder und eine Geschichte, in die man sich richtig einfühlen kann!
    Würde natürlich auch gerne das Glück haben, "gezogen" zu werden. Für mich hätte ich die Mütze gerne in einem dunklen Schokoladenbraun, könnte sie aber mit Sicherheit auch gleich ein 2. Mal in lila für meine 7-jährige Jule stricken… :-))
    Viele liebe Grüße, Marion

    PS: Offensichtlich bin ich nicht wirklich online-tauglich, denn nirgendwo habe ich ein "Profil"…. , also klicke ich mal auf "Anonym"….

  • Reply
    Ina Trautmann
    16. Oktober 2014 at 12:30

    Und ich dachte, blaue Mütze?? Sehe vor allem deine Jacke, denke, ist das etwa die Rüschenjacke aus dem Japan-Buch. Ich lese, lese, lese, hoffe, da kommt noch etwas zur Jacke. Und ja, sie ist es. Sieht sehr cool aus in deiner Version, die Mütze nebst Geschichte auch wunderschön.
    Aus dem besagten Buch hab ich ein Kleid genäht, stelle es das nächste Mal vor und dank dir kommt die Jacke vielleicht auch noch dran.

    LG Ina

  • Reply
    Iris Loosen
    16. Oktober 2014 at 12:40

    Die Mütze ist wunderschön und könnte sie mir in warmen Herbstfarben vorstellen.

  • Reply
    Frau Anis
    16. Oktober 2014 at 13:11

    Schöööne Mütze! Ich würde sie in Grau und Rosa stricken 🙂
    Liebe Grüße, Heike

  • Reply
    Yvi0876
    16. Oktober 2014 at 13:44

    Die Foootos sind wunderschön. Und ich finde Apfel und Pink am schönesten…
    Liebe Grüße, Yvonne

  • Reply
    Anonym
    16. Oktober 2014 at 15:06

    Also ich würde mich über Duck Egg und Ente freuen. Blau find ich ganz gut und das geht eigentlich immer. Sehr schöne Mütze übrigens und toller Blog!
    LG Pauline

  • Reply
    Yvonne
    16. Oktober 2014 at 17:23

    Das Muster sieht wirklich toll aus! So eine Mütze hätte ich auch gerne! Und die Wolle ist auch super, so viele tolle Farben. Ich glaube ich würde die Mütze gerne in Fuchsia und Rosa stricken. Ob das wohl zusammenpasst?

    Viele Grüße

    Yvonne

  • Reply
    Sarah
    16. Oktober 2014 at 18:41

    Sowohl Jacke als auch Mütze sind echt schön – ich habe gerade erst das allherbstliche Sockenstricken eingeläutet und eine Mütze wird wohl auch bald fällig sein! Da versuche ich direkt auch wieder mein Glück 🙂
    Kombinieren würde ich die Farben Marine und Ruby 🙂
    LG, Sarah

  • Reply
    brandmaedchen
    16. Oktober 2014 at 21:41

    Hallo Caro,

    Marisa ist die Mütze wirklich toll gelungen, Deine Farbkombi gefällt mir besonders gut. Sowie Deine Fotos und die Geschichte dazu – ich freu mich für Dich/Euch!

    Und ich würde mich über die "Ente" freuen, danke an Euch für die Verlosung! Mal sehen, was Ihr noch so für gemeinsame Ideen ausheckt… 😉

    Lieben Gruß
    von Daniela

  • Reply
    fiona
    16. Oktober 2014 at 22:45

    Ich würde die Mütze in einem Lila und den Rand in einem Gelb stricken wollen.

  • Reply
    Zwergenstube
    17. Oktober 2014 at 4:53

    Eine schöne Geschichte und mir würde die Mütze in Duck Egg gefallen. LG Bettina

  • Reply
    Häkelmieze
    17. Oktober 2014 at 7:13

    Hallo !
    Ich finde die Mütze wunderschön u d werde sie auf jeden fall nachstricken. Ich hoffe das ich sie als nicht so geübte strickerin hin bekomme.
    Farblich lass ich mich falls ich das Glück haben sollte zu gewinnen überraschen wobei mir die blau, grün und rosatöne am besten gefallen. Aber ich würde sie auf alle Fälle einfarbig stricken wollen.
    Liebe Grüße Lysann

  • Reply
    Kati Bente
    17. Oktober 2014 at 8:15

    Ich würde diese Mütze unglaublich gerne in der Farbe Apfel stricken 🙂

    Sie sieht wirklich ganz bezaubernd aus!! 😀

    Viele Liebe Grüße, Kati 🙂

  • Reply
    daskleinekra puppen
    17. Oktober 2014 at 11:57

    schööne farben schöne mütze. Ich mag corn, apfel oder duck egg! lg kra

  • Reply
    Anonym
    17. Oktober 2014 at 12:09

    Was für ein schöner Post – und was für eine schöne Mütze! Mir gefällt am besten dieses helle blaugrau, was neben der Müze liegt!
    LG Jonna

  • Reply
    Anonym
    17. Oktober 2014 at 13:41

    Wow – ganz tolle Mütze!! Da muss ich doch auch mitmachen!! Ich würde die Mütze in corn oder apfel stricken… LG Philibella

  • Reply
    Frieda
    17. Oktober 2014 at 14:08

    Liebe Carolin, eine schöne Geschichte, ein tolles Ergebnis (in mauve sähe die sicherlich auch super aus!) und die Jacke ist grandios geworden!!! Das Buch habe ich auch hier – nun muss ich denn wirklich mal was daraus umsetzen! Liebe Grüße, Frieda

  • Reply
    ich mach mir die welt
    17. Oktober 2014 at 19:40

    Ich finde die Mütze so schön, die Geschichte dazu wunderschön, da mache ich doppelt mit- hält ja bekanntlich besser 🙂
    Deine Fotos sind auch der Hammer, das Licht ist genial!
    Herzliche Grüsse
    Meret

  • Reply
    Anonym
    17. Oktober 2014 at 20:23

    Hallo,
    tolle mütze, muss ich unbedingt auch stricken, ich mag duck egg mit ente am liebsten.
    LG Sina H.

  • Reply
    Katrin Litzke
    17. Oktober 2014 at 21:53

    Ein schöner Post über eine schööööne Geschichte! Und die Mütze ist traumschön! Am liebsten möchte ich sie in duck egg stricken!
    Herzliche Grüße aus Hamburg,
    Katrin

  • Reply
    Lemmy
    18. Oktober 2014 at 8:20

    Die Mütze ist total schön, als ich die Fotos sah, fragte ich mich auch sofort nach dem Strickmuster. Ich würde sie in einem schönen Dunkelrot stricken, ist grade meine Herbstfarbe. Ich liebe auch solche Projekte, bei denen ein Gedanke den anderen ergibt und sich aus der Gemeinschaft etwas Schönes entwickelt. Danke, dass Du uns daran hast teilhaben lassen.
    Liebe Grüße aus Hamburg von Gesa

  • Reply
    Anonym
    18. Oktober 2014 at 10:28

    Ich finde Himmel und Duckegg super! LG Leela

  • Reply
    Doktor Remplem
    18. Oktober 2014 at 19:47

    Wow. Eine tolle Mütze. Da kann man sehr gut nachvollziehen, dass jemand so ein Projekt auf den Weg bringt. Echt toll!
    Ich kann mir die Mütze in so vielen Farben vorstellen, dass ich mich gar nicht auf eine festlegen kann. Senfgelb, Wollweiß oder doch genau so Blau wie deine? Ich glaube, ich brauch mehr als eine Mütze! 😉

    LG Hilde (dr.remplem(at)gmail.com)

  • Reply
    L Sabine
    19. Oktober 2014 at 7:41

    Liebe Caro
    Einmal mehr ein toller Post mit wunderschönen Bildern!!!
    Die Mütze hätte ich gerne in blau, da ich mir in den Ferien grad eine blaue Jacke gekauft habe zu der sie super passen würde.
    Der Blazer ist auch supercool!!
    Lieber Gruss Sabine

  • Reply
    Anonym
    19. Oktober 2014 at 11:16

    Hallo,
    also meine Wunschfarbe wäre Himmel oder rosa und apfel.
    Aber das Muster ist echt der Hammer.
    Liebe Grüsse
    Isabell.Fuessl@gmx.de

  • Reply
    Anonym
    19. Oktober 2014 at 20:05

    Aaalso, wenn man schon zweimal in den Lostopf hüpfen kann, dann mach ich das doch glatt 😉
    Mir gefällt am besten die Mütze in Apfel-Rosa.
    Bin übrigens durch den Blog von Tüt zu euch gekommen. Sie hat die Mütze ja Probe stricken dürfen. Gefällt mir sehr gut 🙂
    Viele Grüße sendet
    Kerstin B.

  • Reply
    Petra
    20. Oktober 2014 at 12:43

    Mir gefällt die Mütze am besten in Himmel, super, dass man noch einmal in den Lostopf kommen kann.
    Lg, Petra W.

  • Reply
    SiNiJu
    20. Oktober 2014 at 12:47

    uih… schade, dass ich kein Mützentyp bin…grummel, da würd ich sonst spontan SENFGELB nehmen aber dann eben für meine Große und ein schönes helles grau oder anthraziit liebe Grüße Gaby

  • Reply
    Laura Lipka
    20. Oktober 2014 at 13:11

    da hüpfe ich doch auch hinein in den Topf und finde diese Mütze sooo Zucker. ich mag grad besonders gerne aubergine, ich würde aber eine für meine Tochter machen in der Farbe – weil sie da auch einen neuen Mantel bekommt und in dunkel grau… soooo toll 🙂
    ganz liebe Grüße vom Bodensee

  • Reply
    Forella
    20. Oktober 2014 at 14:56

    Liebe Caro,

    ein schöner Post, auch wenn er mich unweigerlich daran erinnert, dass ich weder das eine noch das andere habe, was die Freunde angeht.

    Die Mütze ist ganz toll und ich würde sie wahnsinnig gerne stricken.
    Die Farbe "Duck" gefällt mir gut 🙂

    Viele Grüße

  • Reply
    Anonym
    20. Oktober 2014 at 15:14

    Eine tolle Mütze, würde sie gleich in mehreren Farben stricken, als erstes aber in Apfel und Ruby, ich bin so eine total Wollsüchtige, alle nennen mich schon Strick- und Häkelqueen. Über einen Gewinn würde ich mich ganz doll freuen. Liebe Grüße aus dem Spessart schickt Birgit

  • Reply
    Spree Fraeulein
    20. Oktober 2014 at 15:27

    Die Mütze ist ja herzallerliebst! Ich bin zwar im Moment eher im Häkelwahn, aber für diese Mütze würde ich doch glatt wieder meine Stricknadeln rausholen.

    viele Grüße
    Uta

  • Reply
    Anonym
    21. Oktober 2014 at 15:51

    Diese Mütze in der Farbe cinnamon wäre die perfekte Ergänzung zum neuen Wintermantel!
    LG aus Wien Astrid

  • Leave a Reply